Abo
  • Services:

WindowsCE-PDA mit GPS-Navigation demnächst bei Tchibo

WindowsCE-PDA von Medion mit XScale-Prozessor, SD-Card-Slot und 64 MByte RAM

Ab Mittwoch, dem 19. März 2003, bietet Tchibo einen WindowsCE-PDA mit GPS-Navigation von Medion zum Preis von 499,- Euro in seinen Filialen an. Zum Lieferumfang gehört Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz, so dass eine Routenplanung in diesen drei Ländern möglich ist. Für den Einsatz außerhalb dieser drei Länder wird separat erhältliches Kartenmaterial benötigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Medion MDPPC 100
Medion MDPPC 100
Der WindowsCE-PDA Medion MDPPC 100 verfügt über 64 MByte RAM, einen Flash-ROM-Speicher von 32 MByte und wird angetrieben von einem mit 200 MHz getakteten XScale-Prozessor von Intel. Über einen Steckplatz für SD-Karten und MultiMediaCards (MMC) erweitert man den Speicher bei Bedarf oder ergänzt das Gerät um neue Funktionen. Zudem besitzt das Gerät ein Farb-Display, das bei einer Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten maximal 65.536 Farben darstellt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Dresden
  2. Techem GmbH, Eschborn

Über ein GPS-System lässt sich der 116 x 74,3 x 10,4 mm messende WindowsCE-PDA zur Routenplanung und Navigation verwenden. Zum Lieferumfang zählt Kartenmaterial aus Deutschland, Österreich und der Schweiz; weitere Karten müssen zusätzlich gekauft werden. Die Routenplanungs-Software bietet eine Zielführung entweder über eine Kartenanzeige oder eine Pfeildarstellung mit zusätzlicher Sprachausgabe an.

Zu den weiteren Leistungsdaten des WindowsCE-PDAs gehört eine Infrarot-Schnittstelle, eine Kopfhörer-Buchse und ein Mikrofon für Sprachnotizen. Mit einem Lithium-Ionen-Akku soll das Gerät maximal neun Stunden laufen. In dem Medion-Gerät kommt die WindowsCE-Version PocketPC 2002 zum Einsatz, die über die üblichen PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung verfügt. So umfasst das Gerät auch die Pocket-Versionen von Word, Excel, dem Internet Explorer sowie dem Windows Media Player für MP3-Wiedergabe.

Tchibo bietet den 120 Gramm wiegenden WindowsCE-PDA Medion MDPPC 100 ab Mittwoch, dem 19. März 2003, zum Preis von 499,- Euro in seinen Filialen an. Zum Lieferumfang gehört ein Ladenetzteil, eine USB-Dockingstation, ein USB-Kabel, eine Tasche sowie eine Software-CD mit der Navigationssoftware sowie entsprechender Synchronisations-Software. Außerdem liegt dem Gerät eine Fahrzeughalterung mit Saugnapf und Auto-Ladekabel für die mobile Stromversorgung des Geräts bei.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 7,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. für 2€ (nur für Neukunden)
  4. 10,95€

Guido 27. Mär 2003

Geh doch mal auf die Seite von http://www.pocketnavigation.de/board/board.php?boardid=29...

hoosemans 25. Mär 2003

na wie gut, dass kein Exemplar mehr bekommen habe. d.o.

macek 21. Mär 2003

Hab mir so ein Ding geschnappt. Laut Beschreibung dauert die Initalisierung ca. 2,5 Std...

Observer 20. Mär 2003

War am 19.03. mittags schon vergriffen ... Hat Tchibo wieder mal zu wenig eingekauft.

Tom 17. Mär 2003

@ Peter Schau mal auf "http://www.pocketnavigation.de/board/main.php", da bekommst du...


Folgen Sie uns
       


AMD Radeon VII - Test

Die Radeon VII ist die erste Consumer-Grafikkarte mit 7-nm-Chip. Sie rechnet ähnlich schnell wie Nvidias Geforce RTX 2080, benötigt aber viel mehr Energie und ist deutlich lauter. Mit einem Preis von 730 Euro kostet die AMD-Karte überdies etwas mehr, die 16 GByte Videospeicher helfen nur selten.

AMD Radeon VII - Test Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /