• IT-Karriere:
  • Services:

Dell - Erneut PC mit Pentium 4, DVD-Brenner und Radeon 9700

Dimension 4550 diesmal auch mit Audigy-2-Soundkarte für 1.199,- Euro

Dell bietet einmal mehr eine Sonder-Edition des Dimension 4550 an. Für 1.199,- Euro (inklusive Versand) enthält der Rechner eine Grafikkarte mit ATIs Radeon-9700-TX-Grafikchip, eine Creative-Labs-Audigy-2-Soundkarte und ein 4fach-DVD+R/+RW-Laufwerk. Das Sonderangebot soll voraussichtlich bis zum 26. März gelten.

Artikel veröffentlicht am ,

Dimension 4550
Dimension 4550
Zur Ausstattung des PCs zählen außerdem Intel-Pentium-4-Prozessor mit 2,53 GHz, 512 MB Single Channel DDR-SDRAM, eine 120-GB-Festplatte mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und ein integrierter Netzwerkanschluss. Hinzu kommen Microsoft Windows XP Home, MS Works 7.0, Tastatur und Maus.

Stellenmarkt
  1. Verwaltungs-Berufsgenossenschaft VBG gesetzliche Unfallversicherung, Hamburg
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler bei Köln

Das System basiert auf einem 845PE-Chipsatz mit 400 oder 533 MHz Bustakt, besitzt vier USB-2.0-Schnittstellen an der Rückseite, Intel-Pro-10/100-Ethernet-Netzwerkchip mit RJ45-Anschluss, einen Audioausgang und zwei USB-2.0-Ports an der Vorderseite sowie einen 4x-AGP- und vier PCI-2.2-Steckplätze.

Ein Diskettenlaufwerk ist im Preis nicht enthalten und auch einen USB-Speicherstick oder Modem gibt es nur gegen Aufpreis. Tastatur und Maus werden hingegen mitgeliefert. Als Betriebssystem liegt Windows XP in der Home Edition bei und es wird MS Works 7.0 und Paint Shop Pro V 7.06 mitgliefert.

Bereits im November 2002 hatte Dell ein ähnliches System im Angebot. Damals sorgte vor allem der eingebaute DVD-Brenner, der entgegen Dells ursprünglichen Angaben nur DVD+RW, nicht aber DVD-RW verarbeiten konnte, für Verwirrung. Zudem hatte Dell die Nachfrage offenbar unterschätzt, so dass bestellte Systeme teilweise sehr spät geliefert wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 5,70€
  2. (-20%) 47,99€
  3. 25,99€
  4. 14,29€

Andreas 15. Mai 2003

Hat jemand zufällig noch das Mail-In-Rabatt-Formular für den Dell Dimension 4550 vom...

check 24. Mär 2003

lol, packt mal alle gleich noch mal 100 für n ordentliches dvd-laufwerk, damit...

joc 22. Mär 2003

ja genau! Den Elektronikschrott nimmt DELL aber noch nicht zurück!

joc 22. Mär 2003

war da ned auch noch was mit dem Gehäuse?

K/\|L 17. Mär 2003

Die Stromeinspeisung des Mainboards ist nicht ATX-Konform. Der Netzteilstecker ist soviel...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
  2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

    •  /