Abo
  • Services:

CeBIT: JVC plant WindowsCE-PDA mit integriertem WLAN

WindowsCE-PDA von JVC kommt im Herbst nach Deutschland

Auf der CeBIT 2003 in Hannover stellt JVC eine frühe Studie eines WindowsCE-PDAs vor, der voraussichtlich im Herbst dieses Jahres in Deutschland in den Handel kommen soll. Vor gut zwei Jahren hatte JVC bereits ein WindowsCE-Gerät auf dem Markt, das jedoch damals noch mit einer Tastatur ausgestattet war. Nun entschied man sich für eine PDA-Version mit Stift-Steuerung ohne Tastatur.

Artikel veröffentlicht am ,

Der WindowsCE-PDA besitzt einen mit 400 MHz getakteten XScale-Prozessor von Intel sowie 64 MByte RAM. Über einen Steckplatz für SD-Karten oder MultiMediaCards (MMC) sowie einen Slot für CompactFlash-Karten vom Typ II lässt sich der Speicher erweitern oder es können neue Funktionen hinzugefügt werden. Das Transflektiv-Display bietet die WindowsCE-typische Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten und zeigt 65.536 Farben an. Für den drahtlosen Netzzugriff integrierte JVC ein WLAN-Modul, um so auf entsprechende Netze zugreifen zu können.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Dienste im Alter mbH (GDA), Hannover
  2. DRÄXLMAIER Group, Sachsenheim

Im 76 x 16,5 x 123 mm messenden Gerät wird die WindowsCE-Version PocketPC 2002 zum Einsatz kommen, die neben den üblichen PIM-Applikationen zur Adress- und Terminverwaltung auch die Pocket-Versionen von Word, Excel, Internet Explorer sowie dem Windows Media Player enthält. Über die Infrarot-Schnittstelle sollen sich zudem Geräte aus der Unterhaltungselektronik steuern lassen wie CD-Player, TV, Videorekorder oder DVD-Player. Die Fernsteuerung von JVC-Camcordern soll über eine Mini-USB-Buchse möglich sein.

JVC zeigt den WindowsCE-PDA auf der CeBIT 2003 lediglich als frühe Studie und will das Gerät zur IFA 2003 in Berlin präsentieren. Im Herbst soll das Gerät mit USB-Dockingstation dann in Deutschland zum Preis von 599,- Euro auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 1.099€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

hoschi 17. Mär 2003

Aus diesem Grund habe ich immer noch einen Psion zuhause und mir kürzlich ein JVC MP...

ip (Golem.de) 17. Mär 2003

ist korrigiert, danke

otokohito 17. Mär 2003

"Im Herbst soll das Gerät mit UBS-Dockingstation dann in Deutschland zum Preis von 599...

JVC CE-Nutzer 17. Mär 2003

Das ist so schade. Bin Nutzer des erwähnten CE MPC´s mit Tastatur, ein fantastisches...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /