Abo
  • Services:

Firmenkonsortium plant Playlisten-Standards

Musik-, Foto- und Videosammlungen in Endgeräten und Software schön sortiert

Einige PC- und Unterhaltungselektronikhersteller haben angekündigt, gemeinsam den MPV-(MusicPhotoVideo-)Standard zu unterstützen, der Inhaltsangaben für Musik-, Foto- und Videosammlungen auf digitalen Speichermedien vereinheitlichen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Speicherung derartigen Datenmaterials auf Daten-CDs und -DVDs stellt die Unterhaltungselektronikindustrie vor das Problem, wie ihre Geräte diese Medien wiedergeben sollen. Normalerweise wird der komplette Diskinhalt gescannt und dann in einem eigenen temporären Inhaltsverzeichnis abgelegt. MPV-konforme Software und Hardware soll entsprechende standardisierte Inhaltsangaben auf den Medien selbst ablegen.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. init SE, Karlsruhe

Zur Bildverwaltung sollen beispielsweise mehrere Aufnahmen ein und desselben Motivs in mehreren Auflösungsstufen abgelegt und je nach Endgerät angezeigt werden können. Dazu will man Slideshows und mit Hilfe des CPXe-1.0-Standards in manchen Geräten einen Bilder-Print-Bestellservice intergieren.

Im Musikbereich könnten so Songtexte und weitergehende Informationen zum Album wie Interpret, Genre etc. eingebunden werden. Zum anderen könnten von einem Stück mehrere Codierungsvarianten wie WMA und MP3 hinterlegt und je nach Fähigkeit des Players genutzt werden.

Zu den Unterstützern zählen Elektonikunternehmen wie Eastman Kodak, HP, LG Electronics, Olympus, Philips Electronics, Samsung Electronics und Sony. Um dem System zum Start zu verhelfen, wollen auch Softwarerentwickler ihre Applikationen MPV-konform machen. So sollen ACD Systems ACDSee, Ahead Software Nero, ArcSoft PhotoBase, HP Memories Disc Creator, Planetweb Digital Photo und Audio Manager, Roxio Easy CD & DVD Creator, Sonic Solutions MyDVD und RecordNow Max aufgerüstet werden.

Da MPV mit ISO 9660-1 und dem Joliet-File-System kompatibel ist und Multisession-CDs unterstützt, müssen nur kleine Änderungen an der Software vorgenommen werden. Bisherige Soft- und Hardware wird nach Angaben der Erfinder des Formats auch auf MPV-Medien zugreifen können.

MPV ist als offener Standard von der Optical Storage Technology Association (OSTA) entwickelt worden. Auf der Website der Organisation gibt es ein SDK, ein Zertifizierungsprogramm für MPV-kompatible Hard- und Software sowie diverse Dokumentationen.

Erste MPV-kompatible Geräte sollen in der zweiten Jahreshälfte 2003 auf den Markt kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 15% auf ausgewählte Monitore, z. B 27xq QHD/144 Hz für 305,64€ statt 360,25€ im...
  2. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...
  3. (u. a. UE65NU7409 für 849€ statt 1.039,98€ im Vergleich)
  4. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)

Bonanza 17. Mär 2003

Fantastische Überschrift für die verschleierte Einführung von right restriction...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

      •  /