• IT-Karriere:
  • Services:

HP bringt kleines Multifunktionsgerät

HP PSC 1210 druckt, scannt und kopiert

Hewlett-Packard bringt mit dem PSC 1210 ein besonders platzsparendes Multifunktionsgerät auf den Markt. Der HP PSC 1210 beansprucht als Standfläche 425 x 259 Millimeter und ist 169 mm hoch. Das Gerät druckt, scannt und kopiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Tinten-Farbdruckeinheit erreicht mit HP PhotoREt III im Farbmodus bis zu 4.800 x 1.200 dpi auf Fotopapier und im Schwarz-Weiß-Modus 600 x 600 dpi. Der HP PSC 1210 druckt in einer Geschwindigkeit von bis zu zwölf Seiten pro Minute. Ein Farbausdruck im Format DIN A4 soll in knapp einer Minute fertig sein. Das Druckvolumen des All-in-One ist auf rund 1.000 Seiten pro Monat ausgelegt. Das Papierfach fasst 100 Seiten. Die Druck- und Kopiergeschwindigkeit liegt bei bis zu zwölf Seiten in Schwarz-Weiß und zehn Seiten in Farbe pro Minute. Als Flachbett-Scanner erfasst das Gerät Vorlagen mit einer optischen Auflösung von 600 x 2.400 dpi. Der Anschluss an PC oder Mac erfolgt über eine USB-Schnittstelle.

HP PSC 1210
HP PSC 1210
Stellenmarkt
  1. Universität Bielefeld, Bielefeld
  2. DB Systel GmbH, Frankfurt (Main)

Kopien liefert der HP PSC 1210 direkt, ohne an den PC angeschlossen zu sein. Für Kopien in Schwarz-Weiß steht eine Auflösung von 600 x 1200 dpi zur Verfügung, bei Farbkopien sind es 1.200 x 1.200 dpi. Er arbeitet mit einer Geschwindigkeit von bis zu zwölf Schwarz-Weiß- und zehn Farbseiten pro Minute. Die Kopien können von 50 bis 400 Prozent verkleinert oder vergrößert werden.

Die schwarze Tintenpatrone hat eine Reichweite von 450 Seiten bei 5 Prozent Flächendeckung und soll 23,- Euro kosten. Die Dreikammer-Farbdruckpatrone hat eine Reichweite von 400 Seiten pro Patrone bei 15 Prozent Flächendeckung und kostet 40,- Euro.

Der HP PSC 1210 soll ab Mitte März 2003 zum Preis von 169,- Euro im Handel sein. Vom 12. März bis zum 31. Mai 2003 macht HP den Käufern eines HP-Multifunktionsgerätes ein besonderes Angebot. Für den alten Drucker, Scanner oder ein Faxgerät - gleichgültig welcher Herstellermarke - gibt es eine Rückerstattung von bis zu 100 Euro. In die Aktion sind alle HP-Modelle einbezogen.

Kunden, die ein neues All-in-One-Gerät gekauft haben, können sich im Rahmen dieser Trade-in-Promotion bis zum 8. Juni 2003 bei HP registrieren: per E-Mail unter inzahlungnahmeaktion-de@hp.com oder telefonisch unter (0180) 100 0305. Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung mit einer persönlichen Referenznummer (URN), die zusammen mit der Rechnungskopie des neuen All-in-One und dem Altgerät kostenfrei an HP geschickt wird. Der Rückerstattungsbetrag wird überwiesen. Die Summe ist an das jeweilige neue Modell geknüpft und kann 10, 50 oder 100 Euro betragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 9,99€
  3. 27,99€
  4. (-63%) 6,99€

kemmi 30. Mär 2004

Hallo, ich habe mir auch den HP PSC 1210 gekauft. Leider habe ich bisher erfolglos nach...

Immer noch... 14. Mär 2003

Was jetzt nur noch in den Ausführungen der geschätzten Redaktion von Golem.de fehlt ist...

AD (golem.de) 14. Mär 2003

Sie haben absolut recht. Wir haben die Meldung geaendert. HP meint wohl das 425 x 259...

Zut nix zur... 14. Mär 2003

Ich bin mir ja nicht sicher und meine Lehrzeit ist auch schon ein wenig her, aber seit...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. R2 von Nuro Autonomer Lieferwagen darf ohne Windschutzscheibe fahren
  2. DLR Testfeld für autonomes Fahren analysiert den Autoverkehr
  3. Snapdragon Ride Qualcomm entwickelt Plattform für autonomes Fahren

Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos

    •  /