• IT-Karriere:
  • Services:

SanDisk stellt 2- und 4-Gigabyte- CompactFlash-Karten vor

1-GByte- und 512-MByte-SD-Cards kommen ebenfalls

SanDisk hat auf der CeBIT eine 2- und eine 4-Gigabyte-CompactFlash-Karte vorgestellt. Die verbauten NAND-Flashspeicher sind mittels 0,13-Micron-Prozessorfertigungstechnologie hergestellt worden. Darüber hinaus wurde eine 1-GByte-SD-Speicherkarte im Briefmarkenformat gezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen CompactFlash-Karten kommen im Type-I-Formfaktor und passen damit in die meisten digitalen Kameras mit CF-Slot. Vor dem Kauf sollte man sich allerdings beim Hersteller des Gerätes versichern, dass die Kamera so große Speicher auch adressieren kann.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. Hays AG, Dresden

Die 4-GByte-CompactFlash soll 999,99 Euro kosten und genau wie das 2-GByte-Modell (499,99 US-Dollar) ab Sommer 2003 erhältlich sein.

Die neue 1-GByte-SD-Karte und ein 512-MByte-Modell, die SanDisk ebenfalls auf der CeBit zeigte, sind mit NAND-Flashspeichern mit Multi-Level-Cell-(MLC-)Technologie gebaut, mit denen der Zustand von gleich zwei Datenbits in einer Speicherzelle abgelegt werden kann.

Die 512-MByte-SD-Card soll 169,99 US-Dollar kosten und im zweiten Quartal 2003 auf den Markt kommen, während das 1-GByte-Modell 329,99 US-Dollar kosten und erst im dritten Quartal 2003 im Handel erscheinen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 18,99€
  2. (-67%) 7,59€
  3. 39,99€
  4. (u. a. FIFA 20 für 27,99€, Dragon Ball Z Kakarot für 46,89€, Rainbow Six: Siege Deluxe für 8...

Marc 13. Mär 2003

Die neuen CompactFlash-Karten kommen im Type-I-Formfaktor und passen damit in die...

Dave 13. Mär 2003

Und für welchen Typ sind die einsetzbar? Typ 1 oder Typ 2 oder beide? http://www.a40-forum.de

Martin 13. Mär 2003

Konkurrenz ist ja immer gut. Und somit wäre es zu hoffen, dass die Preise für die mit...

bürp 13. Mär 2003

ja die werden sich warm anziehen müssen - TDK is grad stolz auf ihre "neue" 512 MB...

bazik 13. Mär 2003

Täusch ich mich oder ist das um einiges billiger als die Konkurenzkarten in dem Bereich?


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

    Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
    Star Trek - Der Film
    Immer Ärger mit Roddenberry

    Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
    Von Peter Osteried

    1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
    2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
    3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

      •  /