• IT-Karriere:
  • Services:

Siemens setzt auf Microsofts Greenwich-Plattform

OpenScape soll Unternehmenskommunikation vereinfachen

Siemens IC Networks hat mit der OpenScape-Software-Suite eine neue Lösung für Real-Time-Kommunikations- und -Kollaborationslösungen für Unternehmen angekündigt. OpenScape basiert auf SIP (Session Initiation Protocol) und SALT (Speech Applications Language Tags) und wird zusammen mit Microsoft entwickelt. Die Software-Suite soll daher auf dem künftigen Windows Server 2003 und der Greenwich-Plattform von Microsoft basieren und sich als Middleware-Applikation in IT-Business-Workflow-Anwendungen integrieren lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

OpenScape soll so mit völlig neuen Kommunikationsmöglichkeiten aufwarten, indem sie den Anwendern einen konsolidierten Zugriff auf sämtliche Kommunikationsmittel des Unternehmens einschließlich Sprach-Funktionalität, Sprach-Diensten, E-Mail und Instant Messaging (IM) erlaubt und auch eine Multimedia-Zusammenarbeit unter Einbeziehung von Video ermöglicht. Mit der Lösung soll es beispielsweise möglich sein, über Text-to-Speech-Anwendungen E-Mails anzuhören oder durch einfaches Anklicken des PC-Bildschirms einen Telefonanruf anzustoßen.

Das erste aus der Zusammenarbeit von Siemens und Microsoft entstehende Produkt ist die Siemens-OpenScape-Echtzeit-Kommunikations- und Kollaborationslösung, die auf der CeBIT am Siemens-Stand 32 in Halle 26 vorgestellt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,49€
  3. (-60%) 23,99€
  4. 18,99€

Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

    •  /