Abo
  • Services:

Panasonic zeigt Heim-Videoserver mit Festplatte und DVD-RAM

Konzeptgerät mit Ethernet-Anschluss, Webbrowser und Mail

Auf der CeBIT 2003 hat Panasonic im Rahmen einer Pressekonferenz einen Audio-, Digitalfoto- und Videoserver für den Heimbereich vorgestellt. Der noch als Konzeptprodukt bezeichnete Ethernet-fähige "AVC Home Server" fungiert nicht nur als Digitalvideokorder mit Festplatte, sondern verfügt auch über ein DVD-RAM- und ein SD-Card-Laufwerk.

Artikel veröffentlicht am ,

Somit sollen die auf dem AVC Home Server liegenden Daten nicht nur mittels PC über das Heimnetzwerk, sondern auch auf nicht vernetzten Geräten genutzt werden können, sofern diese mit DVD-RAM oder SD-Card ausgestattet sind. Die Unterstützung dieser beiden Speichertechniken hat Panasonic auf der CeBIT 2003 besonders hervorgehoben. Das Kopieren der Videodaten von der Festplatte des vorgestellten AVC Home Server auf ein DVD-RAM-Medium lässt sich per Fernbedienung und Menüführung recht einfach bewerkstelligen, wie Panasonic anhand eines (noch) nicht in Serie gehenden Geräts demonstrierte. Gibt es eine Internet-Anbindung, wird der Videoserver auch als Webbrowser und als E-Mail-Client nutzbar, wobei auch hier keine weiteren Details genannt wurden.

Panasonic hat den AVC Home Server nur ansatzweise vorgestellt, das auf der CeBIT 2003 gezeigte Gerät kam frisch aus Japan. Ob und ab wann man den AVC Home Server auf den Markt bringen will, wurde seitens Panasonic noch nicht bekannt gegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€

NewJorg 14. Mär 2003

Is doch das selbe wie bei der Aufnahme von DVB-s oder seh ich das falsch? da wird ja auch...

Tantalus 13. Mär 2003

Oder so... :-)

ydoco 13. Mär 2003

Hi, solche Geräte komprimieren im Gegensatz zu einem PC i.d.R. in Echtzeit - d.h. auf dem...

Tantalus 13. Mär 2003

Also, ich könnt mir vorstellen, dass, bei ausreichend RAM, immer Paketweise gelese und...

olike 13. Mär 2003

hallo leute vielleicht ist das ja ein blöde frage aber wenn man bedenkt dass die...


Folgen Sie uns
       


Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel

Golem.de Redakteur Moritz Tremmel erklärt im Interview die Gefahren der Übernahme von Subdomains.

Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel Video aufrufen
Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
    Computacenter
    So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

    Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
    Ein Interview von Juliane Gringer

    1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
    2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
    3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

    IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    IMHO
    Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

    Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
    2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
    3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

      •  /