Abo
  • Services:

Panasonic stellt vier Mobiltelefone vor

G50, GD55, G60 und X70 erscheinen im Laufe des Jahres

Panasonic hat auf der diesjährigen CeBIT vier neue Mobiltelefone vorgestellt, darunter sehr kompakte Geräte und mit dem X70 ein Handy mit integrierter Fotofunktion und Bluetooth-Funk.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasonic G50
Panasonic G50
Das Panasonic-Handy G50 ist ein GSM-/GPRS-Klasse-8-Gerät, das auf den drei Frequenzbereichen 900, 1800 und 1900 MHz arbeitet, 80 x 42 x 18 mm misst und 75 Gramm wiegt. Die Gesprächszeit liegt nach Herstellerangaben bei bis zu 150 Minuten und die Stand-by-Zeit bei bis zu 200 Stunden.

Inhalt:
  1. Panasonic stellt vier Mobiltelefone vor
  2. Panasonic stellt vier Mobiltelefone vor

Im Gerät ist ein WAP 2.0 Browser integriert, der das WAP Protocol 1.2.1 beherrscht. Mit dem Handy kann man natürlich SMS, aber auch EMS-Nachrichten erstellen. Das Display hat eine Auflösung von 128 x 96 Pixel und kann 4.096 Farben darstellen. Die Rufmelodien sind vierzigstimmig polyphon. Das Panasonic G50 soll ab dem Sommer 2003 im Handel erhältlich sein.

Panasonic GD55
Panasonic GD55
Das GD55 ist ein Dualband-Handy und beherrscht weder GPRS noch besitzt es ein Farbdisplay. Es misst 7 x 43 x 16,9 mm und wiegt 65 Gramm. Die Gesprächszeit soll bis zu 7,9 Stunden betragen, während die Stand-by-Zeit bei bis zu 230 Stunden liegt.

Das Handy besitzt ein 112-x-64-Pixel-Schwarz-Weiß-Display und kann vierstimmige polyphone Ruftöne abspielen. Über den Klingelton-Editor kann man individuelle Rufmelodien komponieren. Das GD55 unterstützt den Enhanced Messaging Service (EMS). Es ist voraussichtlich im Frühjahr 2003 in den drei verschiedenen Farben Silber/Anthrazit, Silber/Blau und Silber/Rot im Handel erhältlich.

Panasonic stellt vier Mobiltelefone vor 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion Gaming 32 HDR für 369€ + Versand - Bestpreis!)
  2. 699€ + Versand (PCGH-Preisvergleich ab 755€)
  3. (u. a. Oculus Go 32GB/64 GB für 149,90€/199,90€ inkl. Versand - Bestpreis!)

HandyMan 12. Mär 2003

*lol* Genau das gleiche hab ich auch gedacht! Sowas hat Sagem doch mal vor x Jahren auf...

Bjoern 12. Mär 2003

Oha, das sieht mir stark nach Babyphones aus....einzig das X70 ist recht schick geworden.


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /