Abo
  • Services:

Leadtek stellt GeForceFX-Karten vor

WinFast A300 Serie mit neuer Generation und aktiver Kühlung

Leadtek kündigte heute mit der WinFast A300 Serie Grafikkarten auf Basis von Nvidias GeForceFX an. Die WinFast A300 Serie bietet zudem eine neue Generation von aktiven Kühlsystemen, genannt "WinFast Twin Turbo II".

Artikel veröffentlicht am ,

WinFast A300 Ultra TD MyVIVO
WinFast A300 Ultra TD MyVIVO
Um den unangenehmen Geräuschpegel der Heatpipe-Fansink-Lösung zu vermindern, setzt Leadtek bei WinFast Turbo II auf Technologien, die im Windtunnel entwickelt wurden. So soll ein perfekter Luftdurchsatz innerhalb des Kühlsystems gewährleistet sein. Die kugelgelagerten Lüftersets ermöglichen so laut Leadtek die höchstmögliche Wärmeableitung bei geringster Geräuschentwicklung.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. Bundeskartellamt, Bonn

Die WinFast A300 Serie beinhaltet die WinFast A300 Ultra TD MyVIVO, WinFast A300 TD MyVIVO und WinFast A300 TD, die auf dem GeForceFX 5800 Ultra und GeForceFX 5800 basieren.

Zudem präsentiert Leadtek die WinFast A310 Ultra und WinFast A340 Ultra mit Nvidias GeForceFX 5600 und GeForceFX 5200 GPU. Die WinFast A310 Ultra bietet AGP 8X, 128 MB DDR Speicher und unterstützt die VIVO- und Cinema-Box-Funktionen. Die WinFast A340 Ultra mit AGP 8X und 128 MB DDR unterstützt ebenso die VIVO- und Cinema-Box-Funktionen.

Die Karten sollen nach der CeBIT verfügbar sein, Preise nannte Leadtek nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  2. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  3. 12,49€
  4. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)

XL-Reaper 12. Mär 2003

Irgendwie sieht das eher aus wie ein flaches Radio ...

toll 12. Mär 2003

Sieht aus wie die Prollhutablage in nem getunten Golf mit 2 dicken Lautsprechern! Aber...

andirex 12. Mär 2003

NVidia repräsentiert das alte Amerika mit dem ungehemmten Energieverbrauch als...

Mike01 12. Mär 2003

Also wenn das so weitergeht mit dem Kühlerwahn, dann kann nVidia die nächste GeForce...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /