Abo
  • IT-Karriere:

EyeToy - PlayStation-Spiele mit dem Körper steuern

Kamera erfasst Bewegungen der Spieler

Sony Computer Entertainment Deutschland (SCED) präsentiert auf der CeBIT 2003 in der Halle 2/C02 mit "EyeToy" ein neues Feature für die PlayStation 2. Mit Hilfe einer an die Konsole angeschlossenen Kamera wird der Spieler erfasst und mitten in das Spiel projiziert.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony EyeToy
Sony EyeToy
Die Steuerung erfolgt durch Körperbewegungen, die in Echtzeit auf den Fernseher übertragen werden. Dadurch entsteht ein neues Spielkonzept, das den Videospielemarkt für neue Zielgruppen öffnen soll. Laut Sony werden durch die interaktive Steuerung mit Händen, Beinen und anderen Körperteilen Videospiele nun auch für Personen interessant, denen der Umgang mit einem Controller bislang völlig unbekannt ist.

Zusätzlich soll "EyeToy" Partygefühl vermitteln: Wenn die Spieler wild gestikulierend oder tanzend vor dem Fernseher agieren, ist das auch für die anderen Anwesenden unter Umständen recht amüsant. "EyeToy" kommt voraussichtlich im Juli 2003 auf den deutschen Markt. Derzeit befinden sich 15 bis 20 "EyeToy"-Spiele in der Entwicklung, darunter der Titel Kung Foo, bei dem der Spieler mit Fußtritten, Faust- und Kopfschlägen gegen seinen virtuellen Gegner kämpft, oder das Putzspiel WishiWashi, bei dem die Spieler in einem Fensterputzwettbewerb gegeneinander antreten.



Anzeige
Hardware-Angebote

funkykid 02. Nov 2003

kindergarten spiel für kindergärtner

Wendt 19. Jul 2003

Hi und Hallo kann ich die eye toy camera auch an meinem pc Nutzen? wenn ja dann welscher...

hardcore2002 17. Jul 2003

Hi Leutz, also ich hab mir heut eyetoy zugelegt und kann nur sagen das es geil ist. Die...

Lea 11. Jul 2003

Hi!!!! Ich will auch unbedingt das haben.:-) Aber leider weiß ich nicht wo man das kaufen...

Fry 11. Jul 2003

Hallo! Ich habe mir am Erscheinungsdatum EyeToy gekauft und bin total begeistert. Coole...


Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /