• IT-Karriere:
  • Services:

AVM mit neuer FRITZ!-Software und KEN! III

AVM mit neuen Anwendungen bei Bluetooth

AVM hat auf der CeBIT neben der Version 3.0 der ISDN-Software FRITZ! auch die dritte Version der Kommunikationslösung KEN! sowie einige Bluetooth-Neuheiten angekündigt, mit denen Wireless DSL over Bluetooth und kabelloses Telefonieren über einen BlueFRITZ! Access Point künftig möglich werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der CeBIT 2003 zeigt AVM erstmals die neue Version 3.04 der ISDN-Software FRITZ!. FRITZ!web gibt in der neuen Version mit der Funktion Netzwerkfreigabe den Internetzugang für alle Rechner frei und soll mit Traffic Shaping den Datenfluss verbessern.

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Mit der neu integrierten Rufumleitung bietet FRITZ!fon einen bei Netzanbietern oft mit monatlichen Bereitstellungsgebühren verbundenen Dienst ohne Mehrkosten an. Dazu kommen soll ein verbesserter Faxdienst und der Multimedia-Dienst MMS over ISDN bei FRITZ! 3.04. Das Upgrade gibt es im Laufe des zweiten Quartals 2003 zum kostenfreien Download.

Mit KEN! III hat eine neue AVM-Netzwerksoftware Premiere. Jeder Arbeitsplatz im Netzwerk erhält durch KEN! III Internet, Mail, Fax und ISDN. Dabei muss nur ein PC mit dem ISDN- und/oder DSL-Anschluss verbunden sein. Netzwerke, die über einen Router mit dem Internet verbunden sind, erweitert KEN! III um einen Mail- und Proxy-Server. Die Abwehr von Spam-Mails, das Sperren ganzer Themenbereiche im Internet und die Geschwindigkeitsoptimierung am DSL-Anschluss mittels DSL Traffic Shaping soll mit KEN! III machbar sein. AVM-Software ist voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2003 erhältlich.

Im Bluetooth-Bereich will man zukünftig mehr Anwendungsmöglichkeiten schaffen: Dazu gehört der Einsatz von Wireless DSL over Bluetooth wie das kabellose Telefonieren über einen BlueFRITZ! Access Point. Die hauseignen Lösungen unter dem Namen BlueFRITZ! unterstützen die Bluetooth-Profile für ISDN, Netzwerk, serielle Schnittstelle, Modem und Schnurlos-Telefon und bietet so die Basis für derartige Kommunikationsmöglichkeiten.

Die Remote-Access-Lösung für den Fernzugriff und Netzwerkverbindungen auf Rechner wurde um eine GPRS-Variante erweitert. So soll zukünftig auch der sichere Zugriff auf das Firmennetz mobil über eine GPRS-Verbindung möglich sein. Gemeinsam mit Vodafone D2 zeigt AVM eine maßgeschneiderte Lösung für kleine und mittlere Unternehmen auf der CeBIT.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 19,80€, XCOM 2 für 12,50€, Mafia: Definitive...
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

Swen 04. Apr 2004

Hallo, ich kann die positiven Eindrücke nicht bestätigen! Habe das Teil jetzt auf PC und...

Alexander 12. Mär 2003

Habe die BlueFritz Lösung bei 2 Freunden im Einsatz, da nur ISDN vorhanden ist. Die...

Martin 12. Mär 2003

Ich möchte ein kleines Netzwerk aufbauen: 2-3 Rechner an einem T-DSL-Anschluss. Was ist...

User 1278b1 12. Mär 2003

Das hört sich ja schon besser an. Danke für deinen Beitrag.

User 1278b1 12. Mär 2003

Danke für deine Erfahrungen. Ich würde auch die "Kabellösung" bevorzugen, doch ist der...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /