Abo
  • Services:
Anzeige

IBM präsentiert drei neue Notebooks

Neue ThinkPads halten rund zehn Stunden durch

Zur CeBIT 2003 stellt IBM drei neue ThinkPad-Notebooks vor. Die T40-, X31- und R40-Modelle zeichnen sich durch besonders lange Akkulaufzeiten aus und sind teilweise mit dem Intel-Centrino-Chipsatz ausgestattet. Zusätzlich verfügen alle Notebooks über ein breites Spektrum der neuen IBM-ThinkVantage-Technologien, die ein sicheres und vereinfachtes PC-Management ermöglichen sollen.

Anzeige

Mit einem Gewicht von 2,2 Kilogramm ist der neue ThinkPad T40 300 Gramm leichter als sein Vorgängermodell und um ein Drittel flacher. Durch den Einsatz der neuen ThinkPad-T40-High-Capacity-Batterie in Kombination mit einer Standardbatterie kommt das Gerät auf eine Akkulaufzeit von 9,5 Stunden. Standardmäßig verfügt der T40 über ein CD-RW/DVD-Laufwerk und die Kursorsteuerung "UltraNav", einer Kombination aus IBM TrackPoint und Touchpad.

Der ultraportable ThinkPad X31 hat eine Akku-Laufzeit von sechs Stunden bei einem Ausgangsgewicht von 1,66 Kilogramm. Ausgerüstet mit einer zweiten optionalen Batterie soll sich die Laufzeit auf über zehn Stunden erhöhen.

ThinkPad X31
ThinkPad X31
Das Allround-Notebook, der ThinkPad R40, ist mit zwei USB-2.0-Schnittstellen ausgestattet. Über den neuen Ultrabay-Laufwerksschacht des Gerätes lassen sich optische Laufwerke bei laufendem Betrieb auswechseln. Zudem kann der Nutzer zwischen einem hochauflösenden XGA- oder SXGA-38,1-Zentimeter-(15-Zoll-) und einem 35,8-Zentimeter-(14-Zoll-)Display wählen. Bei einem Gewicht von 2,8 Kilogramm kommt der R40 bei zwei Batterien auf eine Akkulaufzeit von acht Stunden.

Ausgewählte Modelle der ThinkPad-T40-, X31- und R40-Notebooks sind mit dem neuen Centrino-Chipsatz von Intel ausgestattet. Zudem sind einige Geräte für die kabellose Kommunikation über den integrierten 802.11a/b-WLAN-Dualband-Standard ausgerüstet.

Alle drei neuen ThinkPad-Notebooks verfügen über ein breites Spektrum der neuen IBM-ThinkVantage-Technologien, die das PC-Management vereinfachen. Die Anwendungen übernehmen Funktionen im System, ohne dass der Nutzer eingreifen muss und reduzieren damit den Verwaltungsaufwand und die Betriebskosten von PC-Systemen. Die IBM Rapid Restore Software erstellt beispielsweise automatisch Sicherungskopien. Im Fall eines Systemabsturzes kann der Nutzer alle Einstellungen per Tastendruck wiederherstellen. Ebenfalls zur ThinkVantage-Technologie gehört IBM Access Connections, das den Wechsel zwischen Netzwerken ohne Eingreifen des Nutzers ausführt.

Der IBM ThinkPad T40 ist zu einem Preis ab 3.074,- Euro erhältlich. Der Verkaufspreis des ThinkPad R40 beginnt bei 2.215,60 Euro und das ThinkPad X31 ist ab 3.016,- Euro zu haben. Alle Geräte sollen ab Mitte März verfügbar sein.


eye home zur Startseite
ydoco 12. Mär 2003

Hi, Was hat die Meldung mit dem "xandros" Screenshot zu tun? ganz abgesehen davon dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, München
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Murrplastik Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart
  4. Empolis Information Management GmbH, Kaiserslautern


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Glasfaser

    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

  2. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  3. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  4. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  5. Call of Duty

    Infinity Ward eröffnet Niederlassung in Polen

  6. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  7. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  8. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  9. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  10. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: In Bayern gehen die Uhren halt anders

    Sharra | 19:03

  2. Re: Hat eventuell Sinn ...

    Dungeon Master | 19:01

  3. Re: Verwundert, warum die OS Umgebung keine...

    hle.ogr | 19:00

  4. Re: eher gruselig

    Crossfire579 | 18:59

  5. Re: ich wäre ja schon glücklich

    elgooG | 18:57


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel