FinePix A310: 3,1-Megapixel-Kamera mit Super CCD HR

Erstmals Super-CCD-Sensor in der A-Klasse

Fujifilm stellt mit der Fujifilm FinePix A310 eine 3,1-Megapixel-Kamera mit dem neuen Super-CCD-Sensor HR Level 4 vor. Der Chip soll eine höhere Lichtempfindlichkeit und rauschärmere Aufnahmen ermöglichen. Mit der Auflösung 2.816 x 2.120 wird eine Bilddatei von bis zu 6,0 Millionen Bildpunkten erzeugt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Fujinon-Objektiv besitzt ein 3fach optisches Zoom mit 38-114 mm (nach Kleinbildmaßstäben) bei F2,8-F4,8/F7-F11,6. Dazu kommt noch ein digitales 4,4fach-Zoom sowie ein Selbstauslöser. Makroaufnahmen sind ab einem Motivabstand von 10 cm möglich. Die Kamera kann zudem kurze AVI-Videos auf den xD-Picture-Cards mit 320 x 240 Pixeln oder 160 x 120 Pixeln aufzeichnen. Ein 16-MByte-Modell liegt bei. Die Kamera kann nur JPEG-Dateien abspeichern und ist Exif-2.2-kompatibel.

Fuji FinePix A310
Fuji FinePix A310
Stellenmarkt
  1. Teamleiter Chassis Controls (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
  2. Digital Transformation Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
Detailsuche

Die Verschlussgeschwindigkeit ist zwischen zwei und einer 1/2000 Sekunde einstellbar. Die Belichtungssteuerung erfolgt über eine Programmautomatik. Dazu stehen vier Motivprogramme zur Auswahl. Die TTL-Lichtmessung erfolgt in 64 Zonen. Ein kleiner Automatikblitz ist ebenfalls integriert, seine Reichweite liegt bei maximal 5 m. Optional gibt es mit dem FPF 34 ein externes Blitzgerät. Rückwärtig ist ein 1,5-Zoll-LCD-Farbmonitor mit 60.000 Pixeln angebracht, der der Motivkontrolle und Kamerasteuerung dient. Natürlich kann man auch den optischen Sucher benutzen.

Die aufgenommenen Bilder werden per USB oder mit der optional erhältlichen Docking-Station auf den PC übertragen. Die Dockinstation erlaubt auch den Anschluss eines Fernsehers und das Aufladen der beiden AA-Akkus. Die Kamera wiegt inklusive Batterien und xD-Speicherkarte 155 Gramm.

Mittels eines Bedienelementes, das Fujifilm F-Button nennt, lassen sich die wichtigsten Kamerafunktionen einstellen, unter anderem kann man so den Weißabgleich (automatsch oder manuell mit sechs Voreinstellungen) oder die Bildgröße per Knopfdruck ändern. Auch die Farbwiedergabe lässt sich so einstellen, je nachdem, ob man die Farbanmutung eines Diafilms mit gesättigter und kontrastreicherer Wiedergabe oder die eines Farbnegativfilms mit ausgeglichenen Farben bevorzugt. Darüber hinaus gibt es eine Schwarz-Weiß-Funktion.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die FinePix A310 wird voraussichtlich ab Juni 2003 verfügbar sein, der Preis wird zur Markteinführung bekannt gegeben.

Nachtrag vom 5. Juni 2003:
Die FinePix A310 ist laut Fujifilm ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 349,- Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Andre 06. Jul 2003

...Kann mir jemand sagen wie die Vidfunkion ist ? Frames? Länge etc. ? Wäre auch über ein...

HP 26. Jun 2003

Hab' die Kamera seit gestern. Übersichtlich, schnell, einfach zu handhaben, gute...

Ooh 04. Apr 2003

Dann könnte man das ja mit jedem Bild mittels Software machen. Ist das nicht der selbe...

isnogud 13. Mär 2003

Oder als Kurzform: Das Bild wird durch eine spezielle Technik interpoliert, bisher war so...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /