Abo
  • Services:

FinePix A310: 3,1-Megapixel-Kamera mit Super CCD HR

Erstmals Super-CCD-Sensor in der A-Klasse

Fujifilm stellt mit der Fujifilm FinePix A310 eine 3,1-Megapixel-Kamera mit dem neuen Super-CCD-Sensor HR Level 4 vor. Der Chip soll eine höhere Lichtempfindlichkeit und rauschärmere Aufnahmen ermöglichen. Mit der Auflösung 2.816 x 2.120 wird eine Bilddatei von bis zu 6,0 Millionen Bildpunkten erzeugt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Fujinon-Objektiv besitzt ein 3fach optisches Zoom mit 38-114 mm (nach Kleinbildmaßstäben) bei F2,8-F4,8/F7-F11,6. Dazu kommt noch ein digitales 4,4fach-Zoom sowie ein Selbstauslöser. Makroaufnahmen sind ab einem Motivabstand von 10 cm möglich. Die Kamera kann zudem kurze AVI-Videos auf den xD-Picture-Cards mit 320 x 240 Pixeln oder 160 x 120 Pixeln aufzeichnen. Ein 16-MByte-Modell liegt bei. Die Kamera kann nur JPEG-Dateien abspeichern und ist Exif-2.2-kompatibel.

Fuji FinePix A310
Fuji FinePix A310
Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Die Verschlussgeschwindigkeit ist zwischen zwei und einer 1/2000 Sekunde einstellbar. Die Belichtungssteuerung erfolgt über eine Programmautomatik. Dazu stehen vier Motivprogramme zur Auswahl. Die TTL-Lichtmessung erfolgt in 64 Zonen. Ein kleiner Automatikblitz ist ebenfalls integriert, seine Reichweite liegt bei maximal 5 m. Optional gibt es mit dem FPF 34 ein externes Blitzgerät. Rückwärtig ist ein 1,5-Zoll-LCD-Farbmonitor mit 60.000 Pixeln angebracht, der der Motivkontrolle und Kamerasteuerung dient. Natürlich kann man auch den optischen Sucher benutzen.

Die aufgenommenen Bilder werden per USB oder mit der optional erhältlichen Docking-Station auf den PC übertragen. Die Dockinstation erlaubt auch den Anschluss eines Fernsehers und das Aufladen der beiden AA-Akkus. Die Kamera wiegt inklusive Batterien und xD-Speicherkarte 155 Gramm.

Mittels eines Bedienelementes, das Fujifilm F-Button nennt, lassen sich die wichtigsten Kamerafunktionen einstellen, unter anderem kann man so den Weißabgleich (automatsch oder manuell mit sechs Voreinstellungen) oder die Bildgröße per Knopfdruck ändern. Auch die Farbwiedergabe lässt sich so einstellen, je nachdem, ob man die Farbanmutung eines Diafilms mit gesättigter und kontrastreicherer Wiedergabe oder die eines Farbnegativfilms mit ausgeglichenen Farben bevorzugt. Darüber hinaus gibt es eine Schwarz-Weiß-Funktion.

Die FinePix A310 wird voraussichtlich ab Juni 2003 verfügbar sein, der Preis wird zur Markteinführung bekannt gegeben.

Nachtrag vom 5. Juni 2003:
Die FinePix A310 ist laut Fujifilm ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 349,- Euro erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 1,99€
  2. 3,99€
  3. (-69%) 9,99€
  4. (-81%) 5,69€

Andre 06. Jul 2003

...Kann mir jemand sagen wie die Vidfunkion ist ? Frames? Länge etc. ? Wäre auch über ein...

HP 26. Jun 2003

Hab' die Kamera seit gestern. Übersichtlich, schnell, einfach zu handhaben, gute...

Ooh 04. Apr 2003

Dann könnte man das ja mit jedem Bild mittels Software machen. Ist das nicht der selbe...

isnogud 13. Mär 2003

Oder als Kurzform: Das Bild wird durch eine spezielle Technik interpoliert, bisher war so...

AD (golem.de) 12. Mär 2003

Schauen sie zu den Grundlagen mal bei und beim Hersteller finden sich diese beiden recht...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /