Abo
  • Services:

Vobis senkt Preis für 19-Zoll-TFT-Display auf unter 600 Euro

Preissenkung noch vor Einführung

Den bereits im Februar 2003 angekündigten Vobis-19-Zoll-TFT wird es nicht, wie ursprünglich angekündigt, für 799,- Euro geben, sondern für 599,- Euro. Vobis konnte nach eigenen Angaben das Angebot im Vorfeld seiner Einführung deutlich verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Vobis 967 soll angeblich eine Reaktionszeit von 15 Millisekunden aufweisen und über einen Pixelabstand von 0,294 mm sowie ein Kontrastverhältnis von 500:1 verfügen. Die Auflösung liegt bei 1.280 x 1.024 Bildpunkten und der Helligkeitswert beträgt 250 Candela pro Quadratmeter. Der horizontale Betrachtungswinkel beträgt 170 Grad im horizontalen und vertikalen Bereich.

Die Abmessungen des TCO 99 zertifizierten Vobis 967 TFT betragen 459 x 407 x 165 mm (B x H x T). Das Gerät soll 8,2 kg wiegen und Ende März 2003 in den Vobis-Läden und im Online-Shop verfügbar sein. Vobis gewährt eine Garantiezeit von drei Jahren inklusive Abhol-Service.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

manta 01. Mai 2003

Ich habe ihn, und konnte keine Haken finden. Die Reaktionszeit kann ich zwar nicht messen...

ralf 22. Apr 2003

kann jemand ueber haken berichten???? gruss ralf

Hundling 25. Mär 2003

Da wird es schon einen gewaltigen Hacken geben......

nixblick 13. Mär 2003

zu a) kann ich auch nix sagen zu b) welcher Hersteller erfüllt die technischen Angaben zu...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /