Abo
  • Services:

Nokia 3300 - Handy und Music Player in einem

Gerät verfügt über integrierten Lautsprecher und UKW-Radio

Mit dem 3300 präsentiert Nokia auf der CeBIT 2003 ein neues Mobiltelefon, das speziell für den mobilen Musikkonsum ausgestattet ist. Das Gerät kann MP3- und AAC-Dateien abspielen, verfügt über ein UKW-Stereo-Radio und einen integrierten Lautsprecher.

Artikel veröffentlicht am ,

Musik-Dateien können auf der mitgelieferten 64 MByte großen MMC-Karte gespeichert werden. Um Songs zu überspielen, verfügt das 3300 über eine Pop-Port-Schnittstelle zum Anschluss eines USB-Kabels, das sich dann mit dem PC verbinden lässt. Der eingebaute Digital-Rekorder ermöglicht Sprach- und Musikaufnahmen.

Nokia 3300 (blau)
Nokia 3300 (blau)
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG a UTC AEROSPACE SYSTEMS COMPANY, Frankfurt am Main

Das Nokia 3300 ist ein Dualband-Gerät für EGSM-900- und GSM-900-/1800-Netze. Das Farbdisplay hat eine Auflösung von 128 x 128 Pixeln, das Gewicht liegt bei etwa 125 Gramm. Die Sprechzeit des Telefons liegt bei drei Stunden, die Stand-by-Zeit beträgt 270 Stunden. Nutzt man den digitalen Music Player, hält der Akku laut Nokia elf Stunden durch, nutzt man das UKW-Stereo-Radio, sind es noch neun Stunden.

Nokia 3300 (orange)
Nokia 3300 (orange)

Das 3300 ist laut Nokia das erste Mobiltelefon, das Klingeltöne basierend auf der AMR-W-Technik (Adaptive Multi-Rate Wideband) unterstützt, wodurch realistische Naturgeräusche, Motorensounds und Ähnliches möglich werden sollen. Auf Grund des Designs, das dem N-Gage ähnelt, soll sich das 3300 auch und vor allem für Spiele eignen. Eine Reihe von Java-Spielen sind bereits in das Gerät integriert, wer will, kann während des Spielens auch gleichzeitig Musik hören.

Das 3300 soll bereits ab dem zweiten Quartal 2003 verfügbar sein. Der Preis wird bei etwa 520 Euro (ohne Vertrag) liegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 31,49€
  3. 4,99€
  4. 46,99€ (Release 19.10.)

Cpt.Planet 20. Aug 2003

Ich hab mir das Programm nicht zu genau angeguckt, aber ich fürchte als eine Art...

Meernixe 28. Jul 2003

Hi! Mich würden einige Sachen zum 3300 noch interessieren, würde mich um Antworten...

Paul Panzer 25. Jul 2003

Es hat 4096 Farben.

Chrissy 23. Jul 2003

Wie kann man mit diesem Teil telefonieren? So wie mit dem 5510 oder muss man es querkant...

Moritz 04. Jul 2003

Wieviele Farben hat das Display des 3300?????


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /