Abo
  • Services:
Anzeige

Vodafone MusicFinder: Das Handy erkennt Lieder

1,6 Millionen Titel identifizierbar

Wer sich immer darüber ärgert, dass im Radio zwar tolle Songs laufen, man aber nie weiß, von wem diese Lieder sind, wird sich über den neuen Vodafone MusicFinder freuen. Mit diesem Service lassen sich Songname und Interpret in kurzer Zeit einfach aufs Handy schicken.

Anzeige

Sobald der unbekannte Song erklingt, können Vodafone-D2-Kunden jetzt die Kurzwahl 22 11 22 anrufen und ihr Handy für 30 Sekunden in die Richtung der Musikquelle halten, etwa zum Radio, aber auch zu anderen Musikquellen. Dann startet die automatische Suche in einer bei Vodafone hinterlegten Datenbank. Dort sind rund 1,6 Millionen nationale und internationale Musikstücke gespeichert, darunter - so Vodafone - fast alle Genres von Oldies und HipHop über Rock und Pop bis hin zu Jazz und Soul. Ist der Titel identifiziert, erhält der Kunde innerhalb kürzester Zeit und noch bevor der Song zu Ende ist eine SMS mit dem Namen des Songs und des Interpreten.

Jeder Vodafone-D2-Kunde kann diesen Service nutzen. Der Vodafone MusicFinder soll mit allen GSM-Handys, also auch mit älteren Modellen, funktionieren. Bei Erkennung eines Musiktitels zahlt der Kunde einmalig 0,49 Euro. Darüber hinaus fallen keine weiteren Kosten an. Eine Registrierung ist nicht notwendig. Sollte ein Song einmal nicht gefunden werden, muss der Kunde nichts bezahlen. Er erhält zudem eine kurze SMS mit dem Hinweis, dass der Titel nicht gefunden werden konnte.

Mit einem Vodafone-live!- oder WAP-Handy kann der Vodafone-Kunde die Suchergebnisse auch im mobilen Internet ansehen. Die Liste aller einmal erkannten Songs kann dann ständig im Vodafone-live!-Portal oder im WAP-Portal abgerufen werden.


eye home zur Startseite
Jörg Riemer 23. Mai 2008

Gibt es die Möglichkeit den Musicfinder auf bei telekom im D1 zu nutzen?

foo_bar 27. Feb 2008

Kannst Du lesen? SCNR

tiffy 06. Sep 2007

Kostet das geld?

Scorp 18. Jan 2004

Von wegen es wird kein Geld abgezogen. Habe ein Lied gesucht welches Vodafone nicht...

ratz 17. Jan 2004

Diesen Service bietet T-Mobil/D1 nicht an. Die Nummer 2211xxxx führt einen bei D1 zur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WINGS - Wismar International Graduation Services GmbH, Wismar
  2. FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Hamburg
  3. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  4. Gentherm GmbH, Odelzhausen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,99€ (enthält u. a. 5€-Gutschein für pizza.de, PDF-Download der PC Games 03/18, Leisure Suit...
  2. 39,99€ (Release am 16. März)
  3. 69,37€

Folgen Sie uns
       


  1. eActros

    Elektrischer Mercedes-Benz-Lkw fährt schon 2018

  2. Snapdragon 5G

    Qualcomm nutzt Samsungs 7LPP-EUV-Fertigung

  3. Retrofit Kit

    Alte MacOS-Versionen für APFS fit machen

  4. Porto Santo

    Renault will Elektroinsel schaffen

  5. LED-Lampen

    Computer machen neues Licht

  6. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  7. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  8. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  9. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  10. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

  1. Re: Schade typisches Kampfspiel

    lottikarotti | 07:37

  2. Re: Die Zukunft kann hell strahlen ... oder...

    gloqol | 07:36

  3. Re: Schade, kein Switch Port

    SilverEagle | 07:27

  4. Re: Blödsinn mit Blödsinn bekämpfen

    non_sense | 07:21

  5. Sehr guter Artikel!

    hcdlt | 07:20


  1. 07:44

  2. 07:34

  3. 07:25

  4. 07:14

  5. 07:00

  6. 21:26

  7. 19:00

  8. 17:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel