• IT-Karriere:
  • Services:

Vodafone bringt neue Dienste für Vodafone live (Update)

Drei neue Handy-Modelle für Vodafone live angekündigt

Vodafone kündigte auf der CeBIT 2003 neue Dienste für Vodafone live an, um auch Videoclips auf dem Handy anzeigen zu können und stellt ein Navigationssystem vor. Zudem wurden drei weitere Handy-Modelle vorgestellt. Ab Mai 2003 sollen auch Prepaid-Kunden diesen Dienst nutzen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Über das Portal von Vodafone live lassen sich künftig Videoclips auf dem Handy übertragen und anzeigen. Ein genauer Verfügbarkeitstermin wurde nicht genannt. Ab Mai 2003 sollen auch Prepaid-Kunden die Angebote von Vodafone live per GPRS nutzen können, wofür ein entsprechendes Handy verfügbar sein muss.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Dortmund

Mit Vodafone-StreetGuide steht ein Navigationssystem für Handys bereit, das über den aktuellen Standpunkt informiert und diesen über eine WAP-Seite anzeigt. Der neue Service liefert farbige Straßenkarten aus ganz Deutschland sowie einen Routenplaner und aktuelle Standortanzeigen. Stadtpläne und Routen können per MMS auch an Freunde und Bekannte geschickt werden. Bis Ende März 2003 steht der Dienst kostenlos zur Verfügung. Danach kostet eine Standortanzeige 19 Cent, während für alle übrigen Dienste jeweils 39 Cent anfallen.

"Kein Kunde interessiert sich für GPRS, UMTS oder W-LAN. Die Privatkunden wollen Spaß, Unterhaltung und Information. Sie wollen Handys und Dienste, die ganz einfach zu bedienen sind. Das bieten wir mit unserem Erfolgsprodukt Vodafone live", gibt sich Jürgen von Kuczkowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vodafone D2 GmbH, kämpferisch. "Ich gehe davon aus, dass im kommenden Weihnachtsgeschäft bei uns jedes zweite verkaufte Handy ein Kamera-Handy sein wird", Kuczkowski weiter.

Zu den neuen Vodafone-live-Handys gehören das Nokia 3650, das T610 von Sony Ericsson sowie das Sagem MY X-6. Während das 3650 ab sofort zum Preis von 149,- Euro inklusive Vertrag erhältlich sein soll, folgen die beiden anderen Modelle zu Preisen zwischen 149,- und 199,- Euro im Mai 2003.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 47,49€
  3. 4,99€
  4. (-58%) 16,99€

ich 07. Jun 2003

d2 vodafone t610 ist scheisse !! live ist scheisse !!!

ich 07. Jun 2003

du hast ja auch keine ahnung ! bla !!!

Michael 09. Mai 2003

wieso soll das t610 verschandet werden? ich find das handy klasse und vodafone live ist...

Bjoern 11. Mär 2003

Och nö, nicht das T610 als Vodafone-Sche** Handy! Damit wird das ganze Handy verschandelt ;-)


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /