Abo
  • Services:
Anzeige

O2 stellt Multimedia-Dienste für Handys vor

Musik-Pack, Games Pack sowie MMS to Postcard vorgestellt

O2 kündigte auf der CeBIT 2003 neue Multimedia-Dienste für Mobiltelefone an. So soll man sich über das Handy künftig Musik laden, aber auch eine MMS als Postkarte versenden können. Ein weiterer Dienst spielt statt einem Freizeichen Musik.

Anzeige

Über einen an ein GPRS-Handy anzuschließenden "Music Player" empfängt man so mobil Musikdaten. Dieses "Music-Pack" umfasst zudem Klingeltöne und Bildschirmschoner mit Starportraits. Lädt man Musikdaten via Handy auf den Music-Player, erscheinen die entsprechenden Titel auf einem Display des Players zur Auswahl.

Der Player soll eine 6fach höhere Kompression als MP3 bieten; der integrierte Speicher beläuft sich auf 64 MByte und kann über CompactFlash-Karten entsprechend erweitert werden. Der Music Player soll sich zudem über eine serielle Schnittstelle an einen PC anschließen lassen und so Daten austauschen können.

Für dieses Angebot hat O2 Partnerschaften mit BMG und MTV abgeschlossen, weitere Partner sollen folgen. Im Spätsommer 2003 soll das Paket zum Preis von 199,- Euro auf den Markt kommen.

Der Dienst "MMS to Postcard" erlaubt, eine MMS als herkömmliche Postkarte gedruckt an beliebige Empfänger zu versenden. Dazu muss die MMS ein Bild, die Empfängeradresse sowie einen Textbereich enthalten, was entsprechend auf die Postkarte gedruckt wird. O2 will den Dienst im April 2003 starten, nannte aber noch keine Preise.

Als weiteren Dienst zeigte O2 "Bei Anruf Musik", worüber das herkömmliche Freizeichen durch eine Musik ersetzt wird. Den gewünschten Titel wählt man über ein Internet-Portal aus. Für den Dienst fällt eine monatliche Grundgebühr in nicht genannter Höhe an, worin einige Titel enthalten sind. Wann der Dienst startet, will O2 erst nach der CeBIT 2003 bekannt geben.

Schließlich zeigte O2 ein Games-Pack, das Handy-Spiele umfasst und die Möglichkeit bietet, für eine nicht genannte monatliche Grundgebühr weitere Spiele auf das Mobiltelefon zu laden. Zu den O2-Partnern gehört Gameloft mit den Titeln Raymann3, Rainbow Six sowie Prince of Persia.

Alle Dienste wird O2 über das Portal "O2 Active" bereitstellen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Volkswagen Zubehör GmbH, Dreieich bei Frankfurt am Main
  2. über Duerenhoff GmbH, Köln
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  2. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  3. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  4. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  5. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  6. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  7. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  8. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen

  9. IT in der Schule

    Die finnische Modellschule hat Tablets statt Schreibtische

  10. Joanna Rutkowska

    Qubes OS soll "einfach wie Ubuntu" werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. IT-Sicherheit Neue Onlinehilfe für Anfänger
  2. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

  1. Re: Amazon Prime auf Chromecast

    sniner | 13:09

  2. Es gibt sogar Flyer für den Kupferausbau

    mwi | 13:08

  3. Re: Bin skeptisch...

    SebastianHatZeit | 13:07

  4. Re: Heuchler

    Allandor | 13:07

  5. Re: Chance für europ. ISP

    Paule | 13:05


  1. 13:00

  2. 12:41

  3. 12:04

  4. 11:44

  5. 11:30

  6. 10:48

  7. 10:26

  8. 10:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel