Abo
  • Services:

Creative senkt Preise für Soundkarten

Bis zu 33 Prozent Preissenkungen für Mehrkanalkarten

Creative will mit teils heftigen Preisnachlässen bei seinen Soundkarten das Geschäft ankurbeln. Zu Beginn der CeBIT 2003 will man mit der eigens aus der Taufe gehobenen "Initiative für besseren Klang" zudem Marketing-Aktivitäten auch mit Games-Publishern beginnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im ersten Schritt der Initiative gibt Creative zur CeBIT Preisnachlässe für die Sound Blaster Live! 5.1 Digital, die Sound Blaster Audigy 2 und die Sound Blaster Extigy von teilweise mehr als 33 Prozent vom Listenpreis bekannt.

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg
  2. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen

Die Sound Blaster Audigy 2 ermöglicht die Wiedergabe mit 24-Bit/192 kHz in Stereo sowie Mehrkanalaufnahmen und Wiedergabe mit bis zu 24-Bit/96 kHz. Die Karte bietet einen Rauschabstand von 106 dB, EAX-Advanced-HD-Effekte, 64 3D-Hardware-Stimmen, Unterstützung für 6.1-Surround-Lautsprechersysteme und der Decodierung von Dolby Digital EX. Die Sound Blaster Audigy 2 soll nun 99,- Euro statt 149,- Euro kosten.

Die Sound Blaster Extigy ist eine externe USB-Sound-Lösung mit 24-Bit-/96-kHz-Mehrkanal-Audiowiedergabe und einem Rauschabstand von 100 dB. Die Lösung funktioniert auch vollkommen unabhängig vom PC und kann als Hardware-Dolby-Digital-Decoder für Stand-alone-DVD-Player oder Spielekonsolen wie die Xbox oder PlayStation 2 genutzt werden. Die Sound Blaster Extigy soll nun 149,- Euro anstelle von 199,- Euro kosten.

Die Sound Blaster Live! 5.1 Digital, die hardwareseitig sowohl die EAX-Technologie als auch Dolby Digital Decoding unterstützt, basiert auf dem EMU10K1 und kann an 2.1-, 4.1- und 5.1-Kanal-Lautsprechersysteme angeschlossen werden. Die Creative Sound Blaster Live! 5.1 Digital soll nun 49,90 Euro statt 69,90 Euro kosten.

Im Zuge der Marketinginitiative plant Creative weiterführende Marketing-Aktivitäten und Kooperationen mit namhaften Spieleherstellern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /