Abo
  • Services:
Anzeige

ARtem zeigt WLAN mit 108 Mbit/s

Neue WLAN-Hardware für den professionellen Einsatz

Die zur Funkwerk AG gehörende ARtem GmbH präsentiert auf der diesjährigen CeBIT erstmals ihre neue Generation von Access Points und Bridges. Dabei richtet sich ARtem auch weiterhin primär an Kunden mit professionellen Einsatzgebieten. Die neu entwickelte Hardware ist für umfassende Sicherheitsfunktionen ausgelegt und unterstützt Datenraten von bis zu 108 Mbit pro Sekunde.

Anzeige

Neben den Merkmalen WEPplus und IEEE 802.1x wird das Sicherheitskonzept der Wi-Fi Alliance mit WPA (Wi-Fi Protected Access) umgesetzt. Die hohe Kapazität von 108 Mbit/s kann durch zwei gleichzeitig nutzbare Radiomodule, basierend auf den IEEE-Standards 802.11b, 802.11g oder 802.11a, erzielt werden. Die bereits erhältlichen Geräte gibt es in verschiedenen Varianten zu einem empfohlenen Verkaufspreis ab 699,- Euro zzgl. MwSt.

Die neuen Onair ComPoints werden von ARtem als Single- oder Dual-Radio-Varianten angeboten. Neben den bereits verfügbaren Modellen mit 802.11b-Funktechnologie zeigt ARtem auf der CeBIT erstmals die 802.11g-Varianten, die ab April 2003 zu haben sein sollen. Noch im zweiten Quartal 2003 sollen zudem Dual-Band-Produkte mit 802.11g und -a folgen.

Durch ein Technology-Upgrade-Programm kann man bereits heute die Option zur Migration auf die neuen Technologien mitbestellen. Aber auch zu einem späteren Zeitpunkt können Kunden diese Option wählen, ohne sich voreilig auf eine Technologieart festlegen zu müssen.

ARtem bietet zu den neuen ComPoints auch diverse optionale Erweiterungen und Zubehör. Zum Beispiel Power-over-Ethernet zur Stromversorgung der Geräte über das Netzwerkkabel oder Antennen zur Vergrößerung der Reichweiten.

Zur Administration und Verwaltung von Sicherheitsfunktionen ist eine Anbindung an die optionale Software Onair Security-Manager in den ComPoints implementiert, die weitere Funktionalitäten für ein sicheres Wireless LAN enthält. Client-Adapter für die Schnittstellen PC-Card, PCI/Mini-PCI, ISA, USB, Ethernet und seriell runden das Portfolio für professionelle Wireless-LAN-Lösungen ab.

So sollen sich sämtliche Wireless-Anwendungen, die bei professionellen In- oder Outdoor-Anwendungen benötigt werden, abbilden lassen. Von der Anbindung einzelner Clients und ganzer Netzwerke bis hin zum Wireless Backbone, bei dem eine Funkkarte eine dezidierte Funkstrecke aufbaut und die andere Funkkarte die Anbindung der Wireless Clients übernimmt, können realisiert werden. Auch als Doppel-Access-Point für sehr viele User oder als Doppel-Bridge mit dann zweifacher Datenrate zwischen zwei LANs kann die ComPoint-Plattform konfektioniert werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. real Innenausbau AG, Külsheim
  2. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  3. über Duerenhoff GmbH, München
  4. Eifrisch - Vermarktung GmbH & Co. KG, Lohne


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       

  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

  1. Ist ja auch ganz einfach...

    katze_sonne | 06:01

  2. Re: Nicht immer hilfreich

    wlorenz65 | 05:44

  3. Linux ist so extrem unsicher

    seriousssam | 05:42

  4. Re: Hört mal auf mit diesem Blödsinn

    medium_quelle | 04:18

  5. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DAUVersteher | 04:01


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel