Siemens M55 - Mobiltelefon in ungewöhnlichem Design

TriBand-Handy kommt in den Metallic-Tönen Iridium und Palladium

Siemens feiert auf der CeBIT 2003 die Premiere des M55, einem Handy mit durchaus ungewöhnlichem Design. Das Triband-Handy mit Farbdisplay wurde im ausdrucksstarken "Metal Mood Design" gestaltet. Tastatur und Geräterückseite verwenden markante Designelemente in X-Form.

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens M55
Siemens M55
Das M55 soll sich vor allem im Freizeiteinsatz auszeichnen. MMS, GPRS, polyphone Töne, Sprachsteuerung, Java-Technologie und ein E-Mail-Client bilden dabei die technische Basis. Im Dunkeln wartet das Gerät mit dynamischen Lichteffekten auf, die eingehende Anrufe signalisieren.

Stellenmarkt
  1. UI-Designer / Screen-Designer/Web-Designer (m/w/d)
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. SAP Fiori/SAP UI5 Developer (m/w/d)
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe
Detailsuche

Sounds lassen sich nicht nur herunterladen, sondern mit Hilfe der Synthesizer-Anwendung "Cubasis mobile" von Steinberg auch selbst mixen oder komponieren. Gespeicherte Soundfiles können dann zum Beispiel als Klingelmelodie oder aber als Bestandteil einer Multimedia Message eingesetzt werden. Die selbst erstellten Sounds können an Freunde gesendet werden, die sie wiederum mit ihrem M55 remixen und weiterverschicken können.

Bilder, die per MMS verschickt werden sollen, können einfach mit der optionalen, digitalen Aufsteck-Kamera QuickPic mit integriertem Blitzlicht geknipst werden. Sie bietet eine maximale Auflösung von 640 x 480 Pixeln.

Siemens M55
Siemens M55
Als vorinstallierte Spiele liefert Siemens aus der Serie xTreme Games unter anderem Cliff Diving, Skateboarding oder Mountainbiking mit. Der Titel Wappo soll den Spieler in eine Fantasy-Welt versetzen, in der er auf Schatzsuche geht.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.09.2022, virtuell
  2. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zudem verfügt das M55 über einen integrierten Terminkalender mit Erinnerungsfunktionen und ein vollwertiges Adressbuch, die sich mit Hilfe der Siemens Data Suite sowie unterwegs via SyncML synchronisieren lassen.

Das M55 unterstützt GPRS-Verbindung (Klasse 8), besitzt einen integrierten E-Mail-Client und wiegt bei Abmessungen von 101 x 46 x 21 Millimetern 83 Gramm. Der Akku soll 250 Stunden im Stand-by-Betrieb und eine Gesprächsdauer von 300 Minuten erlauben.

Ab Juni soll das M55 in den Metallic-Tönen Iridium und Palladium zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Teltex Kunde... 12. Jul 2004

Falsche Angaben von teltex. Ich warte seit 2 Monaten auf mein Handy. Nichts ausser...

Der Pate junior 12. Jan 2004

Hallo Manu, leider nein, die einzige Möglichkeit zum Datenaustausch bzw Syncronisation...

manu 12. Jan 2004

aber infrarot oder bluetooth gibt's ned?

zuviel Geld? 12. Jan 2004

Tipp: ebay...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  2. Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
    Macbook Air M2 im Test  
    Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

    Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /