Abo
  • Services:

Intel investiert in weitere WLAN-Unternehmen

rovingIP.net und Vivato jetzt unter Intel-Flagge

Intel hat sein Investment in zwei weitere Unternehmen mitgeteilt, die sich mit WLAN-Techniken beschäftigen. Damit hat Intel bislang in diesem Jahr schon in vier WLAN-Unternehmen investiert und seit 2002 in mittlerweile sieben Firmen, die sich mit der drahtlosen Zugangstechnik zu Netzwerken beschäftigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen mit dem Namen rovingIP.net ist eine Verrechnungsstelle für WLAN-Service-Provider, während Vivato WLAN Switches und Antennentechnik zur Reichweitenverlängerung von WLANs herstellt. Finanzielle Details der Investments wurden nicht mitgeteilt.

Seit Oktober 2002 hat der Intel Communications Fund nun sieben Beteiligungen abgeschlossen. Intel will über den Fund insgesamt 150 Millionen US-Dollar in WLAN-Firmen stecken. Das erste Engagement war die Firma Cometa Networks. Rechnet man alle WLAN-Beteiligungen, auch die vor der Auflage des Fonds zusammen, ist Intel nun schon in 15 WLAN-Unternehmen investiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 399€

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
    WLAN-Standards umbenannt
    Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

    Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
    2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
    3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

    Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
    Kaufberatung
    Der richtige smarte Lautsprecher

    Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
    Von Ingo Pakalski

    1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
    2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
    3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

      •  /