Abo
  • Services:

space2go bietet SyncML Clients für PalmOS und PocketPC

PDA-Clients zur SyncML-Synchronisation

Anlässlich der CeBIT 2003 stellt space2go einen SyncML-Client für PDAs vor. Unterstützt werden sowohl PalmOS als auch Microsofts PocketPC ab der Version 2002. Mit SyncML lassen sich die Organizer drahtlos mit jedem SyncML-fähigen Server synchronisieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Client-Software ist von space2go gemeinsam mit dem Schweizer Unternehmen Synthesis AG entstanden. Der internationale Synchronisationsstandard SyncML wurde in den vergangenen Jahren von Unternehmen wie IBM, Nokia, Motorola und anderen entwickelt, um den herstellerunabhängigen drahtlosen Datenaustausch zwischen beliebigen Servern und mobilen Endgeräten zu ermöglichen. Immer mehr Unternehmen setzen inzwischen SyncML-fähige Server ein. Auch viele neue Mobiltelefone wie das Siemens S55 und SL55, das Nokia 7650 und 9210 und die Sony-Ericsson-Modelle t68i und P800 unterstützen SyncML.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. Basler Versicherungen, Bad Homburg

Viele Unterstützer der SyncML-Idee haben in der Vergangenheit vergeblich nach einem universell einsetzbaren SyncML-Client für PDAs gesucht, der bislang jedoch nicht einzeln zu kaufen war. Mit den zur CeBIT 2003 erstmals angebotenen Clients wollen space2go und Synthesis dazu beitragen, die Nutzung von SyncML weiter zu stärken.

Der Preis für den Kauf per Download beträgt 24,95 Euro pro Client. Eine 30 Tage lauffähige Testversion ist kostenlos verfügbar.

Der Online Organizer office2go, den space2go ebenfalls gegen eine Gebühr von 19,95 Euro pro Jahr anbietet, ist bereits SyncML-fähig. Damit könnte zum Beispiel jeder Nutzer dieses Service ein Backup seiner gesamten Daten (Adressen, Kalender, Aufgaben) per SyncML bei space2go vornehmen.

Für Unternehmen bietet space2go mit dem Produkt enterprise2go eine Möglichkeit, Daten aus dem Intranet per SyncML in alle SyncML-fähigen Endgeräte zu synchronisieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. 14,99€
  3. 2,99€
  4. 32,99€

Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /