Spieletest: Nascar Racing 2003 - Grandiose Ovalkurs-Rennen

Papyrus setzt PC-Rennspielreihe zum letzten Mal fort

Kontinuierlich hat der Spiele-Entwickler Papyrus beinahe jährlich eine Fortsetzung der populären Rennspiel-Reihe Nascar Racing veröffentlicht, jetzt aber ist vorerst Schluss - Nascar Racing 2003 soll erst einmal der letzte Teil der Reihe bleiben. Für das Finale hat Papyrus aber nochmals deutlich an Präsentation und Gameplay gefeilt.

Artikel veröffentlicht am ,

Da die in den USA beliebten Nascar-Rennen hier zu Lande nur eine Hand voll Fans haben, ist auch die Nascar-Racing-Serie in Deutschland nicht sonderlich bekannt, wer aber einmal eines der Spiele in die Hand bzw. auf den PC bekommen hat, war zumeist auf Grund des sehr hohen Realimsmusgrades begeistert. Und obwohl das Fahrgefühl fast schon perfekt war, wurde es für die diesjährige Neuauflage nochmals verbessert, nun spürt man - die richtige Steuerungs-Hardware wie etwa ein Force-Feedback-Lenkrad vorausgesetzt - sogar sämtliche Streckenunebenheiten, als würde man über die realen Kurse fahren.

Stellenmarkt
  1. Delphi Entwickler (m/w/d)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Qualitätsingenieur / Softwareentwickler in der Qualitätssicherung (m/w/d)
    Basler AG, Ahrensburg, Mannheim
Detailsuche

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Fahrphysik gibt ebenfalls keinen Grund zur Klage und könnte kaum realistischer sein; um Einsteiger nicht abzuschrecken, gibt es aber auch ein Tutorial, in dem Schritt für Schritt der Umgang mit dem Wagen gelernt werden kann. Neben diesem Fahrlehrgang können zudem diverse Hilfen wie Traktionskontrolle, Antiblockiersystem oder eine Stabilitätskontrolle aktiviert werden, die den Schwierigkeitsgrad doch deutlich senken.

Screenshot #2
Screenshot #2
Im Angebot sind über zwanzig Kurse, wobei fast ausschließlich - getreu dem US-amerikanischen Vorbild - auf ovalen Rundstrecken die Rennen gefahren werden. Die KI der Gegner ist hervorragend, die Konkurrenten versperren einem auch mal den Weg oder umfahren Crashs gekonnt. Grafisch unterscheidet sich Nascar 2003 kaum von seinem Vorgänger, kleinere Details wie eine verdreckende Windschutzscheibe steigern den Spielspaß aber nochmals.

Ein Mehrspieler-Modus für bis zu 42 Fahrer in einem Rennen via LAN oder Internet ist ebenfalls integriert. Zudem kostet das PC-Spiel nur faire 30 Euro - eine Preisgestaltung, an der sich EA bei der Fortsetzung der eigenen Sportspiel-Reihen ein Beispiel nehmen sollte.

Golem Karrierewelt
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Fazit:
Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist - wahrscheinlich hat sich das Team von Papyrus dieses Sprichwort zum Motto gemacht. Mit Nascar Racing 2003 verabschiedet man sich mit dem besten, schönsten und realistischsten Nascar-Rennspiel, das je entwickelt wurde. Wer keine Abneigung gegenüber ständigem Im-Kreis-Fahren hat, muss zugreifen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Grobi 25. Mär 2003

Genau das Gegenteil ist der Fall!!!!! Das Fahrgefühl in Thunder ist realistischer??? Dann...

Katastrophski 25. Mär 2003

Und ob sich ein Umstieg lohnt! NR-4 ist im Vergleich zu NR-2003 wie Tag und Nacht! NR...

peter 14. Mär 2003

normalerweise dreht die hintergrundmusik immer ab....

gustav 13. Mär 2003

nee, natürlich sind die neuerungen nicht so ausfürlich, aber wie im test ja schon steht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. City M 2.0: Strøm baut minimalistisches Pendler-E-Bike
    City M 2.0
    Strøm baut minimalistisches Pendler-E-Bike

    Das Strøm City M 2.0 ist ein E-Bike, das wegen seiner schlichten Linienführung auffällt und über Indiegogo für 1.095 Euro angeboten wird.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /