Abo
  • Services:

Komplettpaket zum eigenen WLAN-Hotspot-Aufbau

"easy.HotSpot" für kostenpflichtige Hotspots

Inter.net Germany hat mit dem Paket easy.HotSpot eine Soft- und Hardwarelösung zur Errichtung eines WLAN-Hotspots vorgestellt, mit dem man ein eigenes kostenpflichtiges WLAN aufbauen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Die komplette Hardware-Ausstattung, das Einrichten und die Konfiguration des Internet-Zugangs kommen bei "easy.HotSpot" aus einer Hand. Inter.net Germany liefert den Service wie Billing, Support oder Software-Updates. Als Zielgruppen sind nicht nur Hotels, Cafés, Gaststätten oder Airport-Lounges vorgesehen, sondern auch Anwaltskanzleien, Agenturen oder Computerläden sowie Bibliotheken oder Krankenhäuser.

Stellenmarkt
  1. GoDaddy, Hürth
  2. Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München

Im Paket ist ein AccessPoint "ORiNOCO AP-2500" sowie der DSL-Router "Vigor 2200X" enthalten. Zudem kriegt man 50 Prepaid-Karten: 20 Stück à 60 Minuten, 20 Stück à 120 Minuten und 10 Stück à 300 Minuten, die man seinen Kunden dann verkaufen kann. Darüber hinaus werden Billing-Service und ein Supportvertrag mit Software-Updates für ein Jahr angeboten. Angeschlossen wird das Ganze an die mehrbenutzerfähige Internet-Flatrate von Inter.net Germany. Der DSL-Antrag und die Abwicklung sind wie ein Roamingservice optional erhältlich.

Auf der CeBIT wird "easy.HotSpot" in Halle 2, Stand D47, zu sehen sein. Das komplette Paket wird 1738,84 Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 105,85€ + Versand
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      •  /