• IT-Karriere:
  • Services:

Gainward kündigt neue GeForceFX-Grafikkarten an

Modelle mit GeForceFX 5200 bis 5600 Ultra

Der Grafikkartenhersteller Gainward hat kurz nach Nvidias Ankündigung der GeForceFX-5200- und -5600-Modelle bereits entsprechende Grafikkarten in Aussicht gestellt. Wie üblich hat Gainward dabei wieder lange, wenig aussagekräftige Produktnamen gewählt.

Artikel veröffentlicht am ,

Am untersten Ende der Preis-Leistungs-Skala bietet der Hersteller seine "Gainward FX PowerPack Model Pro/660 TV-DVI" mit GeForceFX 5200, 128 MByte DDR SDRAM, DVI- und TV-Ausgang für 99,- Euro. Über den DVI-Ausgang können per Adapter entweder je ein VGA- und DVI- oder zwei VGA-Displays angeschlossen werden.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. STEMMER IMAGING AG, Puchheim

Die "Gainward FX PowerPack Model Pro/760 XP Golden Sample", eine GeForceFX-5200-Ultra-Grafikkarte mit 128 MByte DDR-SDRAM, zwei DVI-Anschlüssen, Video-Eingang und Video-Ausgang, kostet laut Hersteller 249,- Euro. Mittels VGA-Adaptern soll jede Dual-Display-Kombination möglich sein. Ein noch nicht genanntes Vollpreisspiel und eine DVD-Wiedergabe-Software - vermutlich Nvidias NVDVD - sollen der Pro/760 XP beiliegen.

Hinter der "Gainward FX PowerPack Model Ultra/760 XP" steckt eine GeForceFX-5600-Grafikkarte mit 128 MByte Speicher, zwei DVI-Anschlüssen (VGA-Adapter inklusive), Video-Eingang und Video-Ausgang, DVD-Software und Vollpreisspiel. Die Karte soll laut Gainward-Pressemitteilung 299,- Euro kosten. Wer lieber 256 MByte Speicher haben will, kann stattdessen zur GeForceFX-5600-Grafikkarte "Gainward FX PowerPack Model Ultra/780 XP" greifen, die 349,- Euro kostet.

Mit dem "Gainward FX PowerPack! Model Ultra/760 XP Golden Sample" will Gainward für 399,- Euro auch eine Grafikkarte mit GeForceFX-5600-Ultra-Grafikprozessor, 128 MByte DDR-SDRAM, den Anschlüssen der GeForceFX-5600-Modelle und einer beigepackten Firewire-PCI-Steckkarte bieten. Auch hier gibt es mit der "Gainward FX PowerPack! Model Ultra/780 XP Golden Sample" eine 256-MByte-Version, die 499,- Euro kosten soll.

Im Handel werden bereits die GeForceFX-5800-Grafikkarte "Gainward FX PowerPack Model Ultra/800 Plus Golden Sample" mit 128 MByte DDR2-Speicher sowie die GeForceFX-5800-Ultra-Grafikkarte "Gainward FX PowerPack! Model Ultra/1000 Plus Golden Sample" mit gleicher Speicherbestückung angeboten. Erstere soll inklusive Spiel laut Gainward bei Verfügbarkeit 549,- Euro kosten, Letztere - inklusive Firewire- und Soundkarte - 649,- Euro.

Den Karten mit Namenszusatz Golden-Sample legt Gainward ein Übertaktungstool bei.

Gainward wird die GeForceFX-5200/5600-Modelle voraussichtlich im April 2003 ausliefern; ob die Preise endgültig sind, wird sich zeigen müssen. Nvidia gab heute gegenüber Golem.de an, dass GeForceFX-5600-Ultra-Karten mit 128 MByte Speicher - abhängig von der Ausstattung - bereits für rund 250,- Euro verkauft werden könnten, während man zur Chip-Vorstellung am gestrigen 6. März 2003 noch ungleich höhere Preise nannte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! SILENT BASE 802 White für 129,90€ + 6,99€ Versand)
  2. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  3. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  4. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...

Exar 30. Dez 2004

Also ich werde mir im neuen jahr die Gainward 6800GT Gose like hell (GLH)zulegen, diese...

exoc.de 09. Mär 2003

Mit freundlichen Grüssen wünscht Ihr News & Hardware Magazin (Extremeoverclocking) seb...

Seb 09. Mär 2003

Viel Spass wünsche ich auch !!! Also ich kann nur eins zu dem ganzen sagen, ich finde das...

k/\|L 09. Mär 2003

vor allem muss die geforceXL noch mächtig an performance zulegen. wer zahlt gerne 300sfr...

Buggs Bunny 07. Mär 2003

Viel Spaß! Eines ist bei mir sicher: Die GeForce FX-Kartengenaration werde ich mit...


Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /