Abo
  • Services:

Notebook-Koffer liefert mit Brennstoffzelle 50 Stunden Strom

Consel will mobiles Büro Wirklichkeit werden lassen

Consel will auf der CeBIT 2003 Notebook-Koffer der Marathon-Reihe zeigen, die aus einem Notebook samt Handy und weiterem Zubehör ein mobiles Büro machen, das bis zu 50 Stunden mobil eingesetzt werden kann. Die hohen Betriebslaufzeiten sollen durch Einsatz mehrerer Methanol-Brennstoffzellen möglich werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Solch ein "Marathon-Koffer" enthält das Brennstoffzellensystem "SmartFuelCell C25" und arbeitet mit 125-ml-Methanol-Tankpatronen, was für einen Dauerbetrieb von rund sieben Stunden genügen soll. Der Notebook-Koffer bietet Platz für sieben Ersatz-Patronen, so dass insgesamt eine Betriebszeit von bis zu 50 Stunden möglich wird, indem die leeren Patronen gegen volle ausgetauscht werden. Bei einem solchen Austausch soll der Notebook-Koffer weiter Strom liefern. Für eine längere mobile Nutzung können natürlich beliebig viele weitere Methanol-Patronen im Gepäck verstaut werden.

Marathon-Koffer
Marathon-Koffer
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Ein Marathon-Koffer versorgt Notebook, Handy, Drucker, Digitalkamera, aber auch spezielle Mess- und Servicegeräte mit Strom aus den Methanol-Patronen. Die Tankpatrone ist als Zusatzstromversorgung ausgelegt. Wenn diese nicht benötigt wird, können die betreffenden Geräte natürlich auch mit den normalen Akkus oder über das Stromnetz betrieben werden.

Consel will den Marathon-Koffer auf der CeBIT 2003 in Hannover zeigen und erste Geräte noch in diesem Jahr ausliefern. Der Start der Serienproduktion soll 2004 folgen. Eine solche Kofferlösung wird je nach Ausbaustufe zwischen 3.000,- und 5.000,- Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. ab 399€

André 10. Mär 2003

naja Metanol wird ja nicht aus der Erde gepumpt....das kannst du auch in "Hinter...

yo 10. Mär 2003

Es wäre schön, wenn es so etwas auch fürs Handy oder für den PDA geben würde... Dann gibt...

öli 10. Mär 2003

möchte man meinen gelle. aber ist es mit öl nicht das gleiche? (noch) in rauhen mengen...

wurst 09. Mär 2003

Methanol sollte eigentlich für'n Appel und n Ei zu kriegen sein. Sowas lässt sich in...

x 09. Mär 2003

naja, du brauchst halt immer neue patronen...ist nicht gerade billig!


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /