• IT-Karriere:
  • Services:

3dlabs bringt Wildcat-Grafikkarte mit 512 MByte Speicher

Wildcat VP990 wird auf der CeBIT 2003 gezeigt, ab April 2003 ausgeliefert

Die Creative-Tochter 3dlabs hat mit der neuen Wildcat VP990 Pro eine weitere Grafikkarte für Grafikworkstations angekündigt. Neben dem von 3Dlabs entwickelten hoch programmierbaren P10-Grafikprozessor, vom Hersteller als Visual Processing Unit (VPU) bezeichnet, soll sich die Grafikkarte durch beachtliche 512 MByte Speicher bei einem 256 Bit breiten Speicherbus auszeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wildcat VP990 Pro arbeitet in jedem AGP-4X- oder AGP-8X-Slot, es wird also kein Mainboard mit AGP-Pro-Steckplatz benötigt. Wobei 3Dlabs - wohl als Seitenhieb auf Nvidias QuadroFX - betont, dass keine "ungewöhnlichen" Kühlungs- und Stromversorgungsmaßnahmen erforderlich seien.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg

3Dlabs zufolge berechnet die Wildcat VP990 Pro bis zu 225 Millionen Eckpunkte (Vertices) pro Sekunde, bei der Kantenglättung würden bis zu 42 Milliarden Anti-Aliasing-Samples pro Sekunde verarbeitet. Der große Onboard-Speicher wird für Geometrie-, Textur- und Pixel-Daten genutzt, so dass etwa bei sehr hohen Auflösungen auch hohe Kantenglättungs-Stufen möglich werden. So würden alleine High-End-9-Megapixel-Displays 100 MByte Framebuffer benötigen, nur um den Bildschirm anzusprechen. CAD-Designer mit großen Modellen, 3D-Effekt-Profis mit Textur-reichen Animationen und Simulations-Nutzer, die in Echtzeit durch riesige Datenbanken streifen, sollen durch die 512 MByte Speicher profitieren.

3Dlabs Wildcat VP990 - Ab April 2003 erhältlich
3Dlabs Wildcat VP990 - Ab April 2003 erhältlich

Die Wildcat VP990 Pro mit 512 MByte/256 Bit DDR-SDRAM verfügen über zwei DVI-I-Anschlüsse, über die mittels Adapter alle Dual-Monitor-Kombinationen von analogen und digitalen Displays angeschlossen werden können. Treiber für Windows XP und Windows 2000 liegen bei.

Ab April 2003 soll die Profi-Grafikkarte für rund 1160,- Euro (999,- Euro zzgl. MwSt.) erhältlich sein. Bereits auf der CeBIT 2003 will 3Dlabs das Produkt in Halle 23 am Stand A36 in Aktion zeigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (-73%) 15,99€
  3. (u. a. Doom Eternal für 37,99€, Doom für 9,99€, Rage 2 für 16,99€, Skyrim Special Edition...
  4. (-67%) 6,66€

[MoRE]Mephisto 10. Mär 2003

@golem.de: seit wann ist werbung in eurem forum erlaubt?

egal 08. Mär 2003

anscheind hat von den beteiligten hier keiner ne wildcat vp... 1. sind es die ersten...

T.P. 08. Mär 2003

Zu dem Ding fällt mir nur ein Zitat ein was ein Kollege anlässlich seines ersten Pentiums...

Buggs Bunny 07. Mär 2003

Kleiner Nachtrag: Die Wildcat-Serie unterstützt DirectX 8.1! Quelle: Alternate.

Buggs Bunny 07. Mär 2003

Es gibt bestimmt keine Profi-Karte, die Treiber für die Glide-Schnittstelle hat, soviel...


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
    •  /