Abo
  • Services:

AdLink erreicht Gewinnschwelle auf EBITDA-Basis

Online-Werbevermarkter mit minimal positivem EBITDA-Ergebnis

Der Online-Werbevermarkter AdLink Internet Media hat im vierten Quartal 2002 die Gewinnschwelle auf EBITDA-Basis erreicht. Nach vorläufigen Zahlen stieg der Umsatz auf 11,6 Millionen Euro im vierten Quartal 2002 von 7 Millionen Euro im vierten Quartal 2001. Dies bedeutet ein Plus von 65,7 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Das EBITDA im vierten Quartal 2002 ist mit 44.000 Euro erstmalig positiv. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum betrug der Verlust nach EBITDA noch 1,9 Millionen Euro. Ein wesentlicher Faktor für die positive Geschäftsentwicklung sei die Steigerung der Rohmarge nach US GAAP auf 26,0 Prozent. Auch der Cash-Flow habe sich positiv entwickelt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. ADAC Versicherung AG, München

Die liquiden Mittel nahmen erstmals seit dem Börsengang um 175.000 Euro im vierten Quartal 2002 zu. In der Vorjahresperiode betrug der Mittelabfluss noch 4 Millionen Euro. Das EBT in Höhe von minus 3,4 Millionen Euro im vierten Quartal 2002 wurde durch nicht cash-wirksame Sonderabschreibungen in Höhe von 2,97 Millionen Euro negativ beeinflusst. Der Grund sind vor allem Wertberichtigungen auf Firmenwerte und Sachanlagen.

Der Gesamtjahresumsatz in 2002 betrug 39,2 Millionen Euro nach 24,5 Millionen Euro im Vorjahr und konnte somit um 60 Prozent gesteigert werden. Das vorläufige EBITDA-Ergebnis (vor Restrukturierungskosten) beträgt minus 3,7 Millionen Euro für 2002 und entwickelte sich im Vergleich zu den minus 13,1 Millionen Euro der Vorjahresperiode positiv. Das vorläufige EBT-Ergebnis konnte in 2002 trotz der Sondereinflüsse auf 8,5 Millionen Euro von minus 19,8 Millionen Euro im Vorjahr verbessert werden.

Durch die positive Cash-Flow-Entwicklung liegt der Bestand an liquiden Mitteln zum 31. Dezember 2002 bei 8,9 Millionen Euro.

"AdLink hat mit dem Break Even den Grundstein für eine weitere profitable Entwicklung in einem unverändert attraktiven Wachstumsmarkt gelegt. Wir sehen diesen Schritt als Meilenstein und Neuanfang, wenngleich das Werbeumfeld in 2003 angespannt bleibt", kommentiert Michael Kleindl, CEO der AdLink Internet Media AG.

Mit der Gründung der neuen Tochtergesellschaft Response Republic will AdLINK zudem europaweit seine Aktivitäten im Bereich des digitalen Direktmarketings ausbauen.

AdLink ist Partner von Golem.de


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /