Abo
  • Services:

GameCube ist ab sofort online

Phantasy Star Online erstes erhältliches Online-Spiel

Online-begeisterte GameCube-Besitzer können ab sofort mit ihrer Konsole auch ins Netz gehen. Ab dem 7. März, 10:00 Uhr, sind die Server für das erste online-fähige GameCube-Spiel "Phantasy Star Online" aktiviert.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Damit ist der GameCube die erste Konsole, mit der man in Deutschland online gehen kann - sieht man mal vom hier zu Lande kaum genutzen Online-Service der Dreamcast ab. Der offizielle Start von Xbox Live, dem Online-Service für Microsofts Konsole, erfolgt erst am 14. März 2003. Bei der PlayStation 2 ist noch kein Deutschland-Termin für den Online-Start bekannt.

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. LEONI AG, Zürich (Schweiz)

Während Microsoft allerdings mit Xbox Live bereits ein ausgefeiltes Online-System anbietet, wirkt der Start von Nintendo ein wenig halbherzig: Neben Phantasy Star Online ist derzeit kein anderes Spiel erhältlich, das die Online-Fähigkeiten des GameCube unterstützt, auch Ankündigungen für weitere Titel gibt es derzeit nicht. Man wolle zunächst abwarten, wie sich der Markt entwickelt, heißt es von Seiten Nintendos - bis dahin soll erst einmal nur demonstriert werden, dass auch mit dem GameCube Online-Spiele realisiert werden können.

Screenshot #2
Screenshot #2
Allerdings ist es nicht ganz billig, online gegen andere Mitspieler im von Infogrames veröffentlichten und von Sega entwickelten Phantasy Star Online anzutreten: Neben den 50 Euro für das Spiel fallen weitere 40 Euro für den benötigten GameCube-Breitbandadapter bzw. für den Modemadapter an. Die Nutzung der Phantasy-Star-Online-Server kostet dann noch mal 8,95 Euro an monatlichen Gebühren. Immerhin: Während Microsoft eine Breitband-Anbindung zwingend voraussetzt, ist beim GameCube dank des Modem-Adapters auch eine 56K-Verbindung ausreichend.

Mehr zu Phantasy Star Online demnächst in unserem Test.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. bei dell.com
  3. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

panacea 24. Apr 2003

erm ... zugangsdaten und ähnliches braucht die ps2 nämlich nicht ... das geht ohne...

irata 09. Mär 2003

Meiner Meinung nach doch etwas unglücklich formuliert. Gamecube erster - dann doch...

Angel 08. Mär 2003

ja, aber fakt ist, dass sega auf diesem gebiet ein pionier war, und dafür anerkennung...

Xeldon 08. Mär 2003

Hi, also ich zocke schon seit Dezember mit meiner xbox online... Der offizielle Start von...

resonic 07. Mär 2003

Bei der PS2 gehts im Gegensatz zur Xbox ohne Umwege. Einfach ein USB Ethernet Adapter...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - angesehen

Oneplus hat sein neues Smartphone Oneplus 6 veröffentlicht. Das Gerät hat ein Display mit Einbuchtung, Qualcomms schnellen Snapdragon-845-SoC und eine Dualkamera auf der Rückseite.

Oneplus 6 - angesehen Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /