• IT-Karriere:
  • Services:

Swisscom übernimmt Münchner WLAN AG

Swisscom Eurospot soll WLAN-Hotspots in ganz Europa betreiben

Die Schweizer Telekommunikationsgruppe Swisscom übernimmt 100 Prozent der Anteile an der Münchner WLAN AG. In Zukunft wird das Unternehmen daher unter dem Namen Swisscom Eurospot auftreten. Zugleich gab Swisscom auch die Übernahme der britischen Megabeam Ltd bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue "Swisscom Eurospot" verfügt bereits heute über mehr als 400 Hotspots in den wichtigsten europäischen Ländern. Zu diesen gehören heute unter anderem sowohl Hotels der Marken Hilton, Mövenpick, Lindner, Holiday Inn, Tryp, Steigenberger und Queens als auch internationale Flughäfen.

Stellenmarkt
  1. WEBSALE AG, Nürnberg
  2. LfD Niedersachsen, Hannover

Bei der Vermarktung in Deutschland soll Swisscom Eurospot aktiv von der Schwestergesellschaft debitel unterstützt werden.

Die Swisscom Eurospot soll ihren Hauptsitz in Genf haben und sich auf ganz Europa als Zielmarkt konzentrieren. WLAN-Hotspots sollen dabei aber weiterhin vor allem in businessnahen Standorten wie Hotels, Konferenzcentern, Flughäfen und Bahnhöfen entstehen.

Die WLAN AG wurde von Jan Bentele, Fred Brunken, Robert Lang und Stefan Mennecke gegründet und von den Investoren Target Partners, Viventures und Wellington Partners finanziert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Samsung Galaxy A51 128 GB für 299,00€)
  2. (aktuell u. a. WD Eements 10 TB für 179,00€, Crucial X8 1 TB externe SSD für 149,00€, Zotac...
  3. (aktuell u. a. Dell XPS 15 Gaming-Notebook für 2.249,00€, Asus TUF Gaming-Laptop für 599,00€)
  4. 59,99€ (zzgl. 5€ Versand, Release am 3. April)

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner
  3. Star Trek: Picard Der alte Mann und das All

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos

Resident Evil 3 im Test: Geht-so-gruselige Action in Raccoon City
Resident Evil 3 im Test
Geht-so-gruselige Action in Raccoon City

Die Neuauflage des Klassikers Resident Evil 3 hat eine schicke Grafik, eine interessante Handlung - und sehr viel Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
  2. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

    •  /