Abo
  • Services:

Infineon übernimmt MorphICs Technology

Akquisition stärkt Infineons Position im 3G-Bereich

Infineon Technologies übernimmt die MorphICs Technology Inc. mit Sitz in Campbell/Kalifornien. Mit der Akquisition will Infineon seine Position im 3G-Bereich stärken und erweitert sein IP-Portfolio bezüglich Multi-Standard-Mobilfunklösungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus vervollständigt Infineon durch die Übernahme seine Produktpalette um programmierbare Chips zur digitalen Basisbandsignalverarbeitung und deckt damit im Infrastrukturbereich die komplette Signalverarbeitungskette von der Antenne bis zum Kernnetz ab. Der Abschluss der Transaktion erfolgt voraussichtlich zum 31. März 2003. Finanzielle Details wurden nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Die Übernahme ist ein weiterer Schritt bei der Umsetzung von Infineons Strategie Agenda 5-to-1, nach der das Unternehmen in den nächsten fünf Jahren zum weltweit führenden Anbieter von Gesamtlösungen im Halbleitergeschäft werden will.

Das 1998 gegründete Unternehmen MorphICs ist ein im Silicon Valley ansässiges Entwicklungsunternehmen im Halbleiterbereich ohne eigene Fertigung und beschäftigt derzeit ca. 30 Mitarbeiter. MorphICs Kerntechnologie erlaubt eine Implementierung von programmierbaren Multi-Standard-Plattformen für 3G/WLAN-Systeme. Das Unternehmen bemustert zur Zeit seinen Signalprozessor für Basisstationen, der jetzt für Pilotprojekte in kommerziellen Mobilfunknetzen eingesetzt wird. "Von der Kombination unseres Know-hows mit Infineons führender Expertise im Mobilfunklösungsgeschäft erwarten wir weitreichende Synergien", erklärte Dr. Ravi Subramanian, Präsident und CEO von MorphICs. "Dank unserer Kerntechnologie und den Stärken von Infineon in der Mobilkommunikation und im Sicherheitsbereich sind wir einzigartig positioniert, um integrierte Lösungen sowohl für Infrastruktur- als auch für Endgeräteanwendungen zu liefern."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-31%) 23,99€
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Threadripper 2990WX - Test

Wir testen den Ryzen Threadripper 2990WX, den ersten 32-Kern-Prozessor für High-End-Desktops. In Anwendungen wie Blender oder Raytracing ist er unschlagbar schnell, bei weniger gut parallisierter Software wie Adobe Premiere oder x265 wird er aber von Intels ähnlich teurem Core i9-7980XE überholt.

Threadripper 2990WX - Test Video aufrufen
Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

    •  /