Abo
  • Services:

VIA vereint ATA-133, Serial-ATA und RAID in einem Chip

Controller soll Serial-ATA den Weg in den Mainstream-Markt ebnen

Mit dem VT6420 bietet Via einen Serial-ATA-RAID-Controller an, der Serial-ATA, RAID und Parallel-ATA-133 in einem Chip kombiniert. Der Chip soll in Produkten von Drittanbeitern und Systemherstellern in verschiedenen Marktsegmenten und Preislagen genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der VIA VT6420 bietet zwei Serial-ATA-Kanäle sowie einen Parallel-ATA-Kanal für bis zu zwei Geräte. Für mehr Flexibilität hat der VIA VT6420 ein Satelite-Interface, das gepaart mit einem externen PHY Single Silicon Chip Sil3012 zwei weitere Serial-ATA-Kanäle zu einem günstigen Preis ermöglichen soll.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe

"Die Kombination des neuen ultraschnellen Dual-Channel-Serial-ATA-Interfaces mit 150 MByte/sec, die Flexibilität der Multilevel-RAID-Konfigurationen und die Abwärtskompatibilität mit Parallel-ATA birgt komplett neue Möglichkeiten für den Markt", frohlockt Richard Brown, Director of Marketing bei VIA. "Wir glauben, dass der VT6420 Serial-ATA bis zum vierten Quartal 2003 zum Mainstream-Markt gehören wird."

Als Zusatz zu Serial-ATA unterstützt der VIA VT6420 Multi Level RAID Support inklusive RAID Level 0, RAID Level 1 sowie RAID 0 und 1 sowie JBOD. Um die Abwärtskompatibilität sicherzustellen, bietet der VT6420 einen integrierten Single-Channel-Parallel-ATA-133-Controller, der den Einsatz von Adaptern überflüssig machen soll. Der VT6420 ist kompatibel zu den Prozessor-Plattformen von Intel, AMD und VIA sowie Microsoft Windows und Linux.

Die Single-Chip-Lösung wird in einem kleinen 15x15-mm-Gehäuse ausgeliefert. Der VIA VT6420 ist momentan im Sample-Status und soll ab April 2003 verfügbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-31%) 23,99€

chojin 07. Mär 2003

Der Chip ist ja für neue Systeme gedacht, und Festplatten mit S-ATA sind bereits...

bazik 07. Mär 2003

Och, kauf dir doch einfach nen Board was entsprechend viele Anschluesse hat ;) Ich hab...

technik 06. Mär 2003

@anonymaus Ich denke "golem" wollte hier eher auf die verschiedenen Techniken "seriell...

Anonymaus 06. Mär 2003

Einen Parallel-ATA-Kanal? Welcher Computer-User kommt heute noch mit 2 IDE-Laufwerken...

Plex 06. Mär 2003

Hoffentlich habt ihr nicht das bewährte feature "VIA-Bug" vergessen? Ein System ohne...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /