Abo
  • IT-Karriere:

Warlords IV kommt Ende 2003

Ubi Soft unterzeichnet Abkommen mit Infinite Interactive

Ende 2003 will Ubi Soft mit Heroes of Etheria den vierten Teil der populären rundenbasierten Strategiespielreihe Warlords veröffentlichen. Ein neues Kampfsystem und eine deutlich verbesserte Grafik sollen Fans und neue Spieler gleichermaßen begeistern.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Entwickelt wird das Spiel von Infinitive Interactive, einem in Melbourne ansässigen Studio. Darunter befinden sich auch einige der Entwickler, die für die ersten Teile der Reihe verantwortlich waren und von der Strategic Studies Group zu Infinitive Interactive gegangen sind, unter ihnen auch Steve Fawkner.

Stellenmarkt
  1. Kisters AG, Karlsruhe
  2. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart

"Für uns ist es sehr aufregend, dass Steve Fawkner mit der Entwicklung von Warlords IV betraut ist", sagt Dexter Chow, Executive Producer für Ubi Soft Entertainment. "Als Erfinder der Reihe garantiert er allein durch sein persönliches Engagement, dass Warlords IV mit einem qualitativ hochwertigen Gameplay aufwarten wird, mit dem die Spieler der Serie seit langer Zeit vertraut sind."

Screenshot #2
Screenshot #2
Warlords IV: Heroes of Etheria ist ein in einer Fantasywelt angesiedeltes rundenbasiertes Strategiespiel. Die Hauptcharaktere werden vom Spieler zu Helden ausgebildet, um letztendlich die schlagkräftigste Streitmacht im Reich von Etheria zu besitzen. Kampferfahrungen, neue Fähigkeiten und Zaubersprüche helfen dem Spieler hierbei. Warlords IV: Heroes of Etheria wird durch eine neuartige Grafikengine in Szene gesetzt und beinhaltet ein neuartiges Kampfsystem für die Gefechte. Dieses "Speed Tactical System" soll Gefechte trotz traditioneller Einheitensteuerung beschleunigen und dabei auf Mikromanagement verzichten.

Einige weitere Features des Spiels: 120 verschiedene Einheiten, zehn verschiedene Mächte und ein Mehrspieler-Modus für bis zu acht Teilnehmer. Ubi Soft kündigt das PC-Spiel derzeit für das vierte Quartal 2003 an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Audio-Produkte)
  2. 49,90€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Palit GeForce RTX 2070 Dual V1 für 399€ + Versand und Corsair Dark Core RGB für...
  4. 87,90€ + Versand

twarczok 07. Mär 2003

Auch zu nennen warlord Battlecry 1-2 (ebenso spielbar mit Pauseknopf)

Kermit 06. Mär 2003

Warlords II war das bisher beste in der Serie. Das war wirklich genial.

inu 06. Mär 2003

XCom - Serie war doch da einigermassen vertreten. Irgendwann in den letzten paar Monaten...

KoTxE 06. Mär 2003

Ich mein jetzt mal so richtige Gruppen-Taktik a'la Jagged Alliance oder Fallout...

inu 06. Mär 2003

Hehe, wundert mich mal was da dran schlecht umgesetzt wurde... Einfach mal sagen dass es...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    •  /