Abo
  • IT-Karriere:

Warlords IV kommt Ende 2003

Ubi Soft unterzeichnet Abkommen mit Infinite Interactive

Ende 2003 will Ubi Soft mit Heroes of Etheria den vierten Teil der populären rundenbasierten Strategiespielreihe Warlords veröffentlichen. Ein neues Kampfsystem und eine deutlich verbesserte Grafik sollen Fans und neue Spieler gleichermaßen begeistern.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Entwickelt wird das Spiel von Infinitive Interactive, einem in Melbourne ansässigen Studio. Darunter befinden sich auch einige der Entwickler, die für die ersten Teile der Reihe verantwortlich waren und von der Strategic Studies Group zu Infinitive Interactive gegangen sind, unter ihnen auch Steve Fawkner.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

"Für uns ist es sehr aufregend, dass Steve Fawkner mit der Entwicklung von Warlords IV betraut ist", sagt Dexter Chow, Executive Producer für Ubi Soft Entertainment. "Als Erfinder der Reihe garantiert er allein durch sein persönliches Engagement, dass Warlords IV mit einem qualitativ hochwertigen Gameplay aufwarten wird, mit dem die Spieler der Serie seit langer Zeit vertraut sind."

Screenshot #2
Screenshot #2
Warlords IV: Heroes of Etheria ist ein in einer Fantasywelt angesiedeltes rundenbasiertes Strategiespiel. Die Hauptcharaktere werden vom Spieler zu Helden ausgebildet, um letztendlich die schlagkräftigste Streitmacht im Reich von Etheria zu besitzen. Kampferfahrungen, neue Fähigkeiten und Zaubersprüche helfen dem Spieler hierbei. Warlords IV: Heroes of Etheria wird durch eine neuartige Grafikengine in Szene gesetzt und beinhaltet ein neuartiges Kampfsystem für die Gefechte. Dieses "Speed Tactical System" soll Gefechte trotz traditioneller Einheitensteuerung beschleunigen und dabei auf Mikromanagement verzichten.

Einige weitere Features des Spiels: 120 verschiedene Einheiten, zehn verschiedene Mächte und ein Mehrspieler-Modus für bis zu acht Teilnehmer. Ubi Soft kündigt das PC-Spiel derzeit für das vierte Quartal 2003 an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 29,99€
  3. 4,99€
  4. 25,99€

twarczok 07. Mär 2003

Auch zu nennen warlord Battlecry 1-2 (ebenso spielbar mit Pauseknopf)

Kermit 06. Mär 2003

Warlords II war das bisher beste in der Serie. Das war wirklich genial.

inu 06. Mär 2003

XCom - Serie war doch da einigermassen vertreten. Irgendwann in den letzten paar Monaten...

KoTxE 06. Mär 2003

Ich mein jetzt mal so richtige Gruppen-Taktik a'la Jagged Alliance oder Fallout...

inu 06. Mär 2003

Hehe, wundert mich mal was da dran schlecht umgesetzt wurde... Einfach mal sagen dass es...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

      •  /