• IT-Karriere:
  • Services:

Kostenloser PDA-Stadtplandienst für Hannover zur CeBIT

Freeware zur Erstellung der Liste interessanter Orte für den PDA-Stadtplandienst

Zur CeBIT 2003 bietet pdassi eine etwas abgespeckte Version vom PDA-Stadtplandienst für Hannover in Versionen für PalmOS und WindowsCE kostenlos am pdassi-Stand an. Der entsprechende Stadtplan von Hannover wird nicht das gesamte Stadtgebiet umfassen, sondern unterliegt gewissen Einschränkungen. Außerdem bietet pdassi nun auch eine Freeware an, um selbst Listen mit interessanten Orten zu erstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die CeBIT-Ausgabe vom PDA-Stadtplandienst für die Stadt Hannover enthält einen Planausschnitt, der von den Herrenhäuser Gärten im Nordwesten über die Innenstadt und das Messegelände bis zum Expo-Park im Südosten der Stadt reicht. Für einen CeBIT-Besuch genügt der Kartenausschnitt damit durchaus. Die Liste interessanter Orte informiert über Restaurants, Cafés, Hotels sowie Bars und auch Einrichtungen des Rotlicht-Milieus in Hannover.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Dieser Hannover-Plan belegt mit der Liste interessanter Orte etwa 3,3 MByte Speicher auf einem PDA mit PalmOS oder WindowsCE. Damit lässt sich der Plan auch im RAM-Speicher unterbringen, ist aber natürlich besser auf einer Speicherkarte aufgehoben. Angeboten wird dieser Plan nur am pdassi-Stand, der Teil vom Palm-Stand in Halle 2, am Stand B36 auf der CeBIT 2003 ist. Für über 30 Städte bietet pdassi den kostenpflichtigen PDA-Stadtplandienst für PalmOS und WindowsCE an.

Zudem kündigte pdassi an, dass zumindest für PalmOS 4.x eine kostenlose Software zur Erstellung von Listen interessanter Orte zum Download bereitsteht. So genannte Points of Interests (POI) lassen sich mit dem POI-Creator für installierte Stadtpläne erstellen. Dazu benötigt man lediglich die Adressen der gewünschten Lokalitäten im Adressbuch des PalmOS-Geräts, denn die entsprechenden Stadtplankoordinaten werden automatisch aus dem installierten Stadtplan herausgesucht.

Der POI-Creator steht für PalmOS ab der Version 4.x ab sofort bei pdassi kostenlos als Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Killing Floor für 3,99€, Alien Spidy für 2...
  2. (Lenovo Smart Tab P10 für 149€ - Vergleichspreise ab 259€)
  3. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)

Positive Searcher 03. Mär 2007

Marvellous! That's the site I was looking for!:) http://www.google.greatnow.com


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Micro-LED Facebook kooperiert mit Plessey für AR-Headset
  2. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  3. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram

    •  /