Abo
  • Services:
Anzeige

Mpio bringt Mini-MP3-Player

FL100 und FD 100 vorgestellt

Mit dem FL100 und dem FD 100 zeigt der südkoreanische Hersteller mpio zwei neue kompakte MP3-Player auf der CeBIT 2003. Der FL 100 beeindruckt dabei vor allem auf Grund seiner sehr kompakten Ausmaße.

Mit Maßen von 4 x 8 x 1,4 cm und einem Gewicht von 40 Gramm (ohne Batterie) lässt sich das Gerät problemlos in jeder Jackentasche verstauen. Ausgestattet ist das Gerät mit bis zu 256 MByte internem Speicher, einem UKW-Radio, einem hintergrundbeleuchteten Display und der Möglichkeit zur Sprachaufnahme. Der Anschluss an den PC erfolgt per USB.

Anzeige
Mpio FL 100
Mpio FL 100

Der Speicher des FL 100 kann durch MultiMedia- oder SD-Card aufgestockt werden. Abgespielt werden MP3- und WMA-Files; acht Equalizer-Voreinstellungen sowie die mitgelieferten Ohrhörer sollen für einen guten Sound sorgen. Mit einer AAA-Batterie (Micro) bringt es der Player auf eine Spielzeit von zehn Stunden. Auch als mobiler Datenträger kann das Gerät genutzt werden. Zum Lieferumfang des FL 100 gehören Ohrhörer, eine Software-CD, ein Gürtelclip, ein Schutzcase, ein USB-Kabel und eine Batterie. Die 128-MByte-Variante des FL 100 ist ab sofort zum Preis von 245,- Euro erhältlich, die 256-MByte-Version kostet 329,- Euro. Zum Player mit 64 MByte konnte uns Mpio keinen Preis nennen.

Der quadratische FD 100 ist etwas größer (Breite und Länge 6,6 cm) und verfügt über bis zu 256 MByte internen Speicher, der sich per Smart Media Cards um weitere 128 MByte erweitern lässt. Auch hier gehören ein UKW-Radio und eine Diktiergerätefunktion zu den Ausstattungsmerkmalen, hinzu kommt noch eine Fernbedienung. Mit einer Mignon-Batterie kann der Player etwa 20 Stunden lang betrieben werden.

Mpio FD 100
Mpio FD 100

Der Anschluss erfolgt ebenfalls per USB (Windows 98, 2000, XP und MacOS-X-Unterstützung), abgespielt werden MP3- und WMA-Files, und auch dieser Player kann als mobiler Datenträger genutzt werden. Das Gerät wird in drei Farben (Rot, Blau und Silber) und drei Speichervarianten (64, 128, 256 MByte) angeboten. Ausgeliefert wird der FD 100 mit Ohrhörern, Software-CD, Gürtelclip, Schutzcase, USB-Kabel und Batterie. Der Preis der ab sofort erhältlichen Player liegt bei 285,- Euro (128 MByte) bzw. 369,- Euro (256 MByte). Auch hier konnte uns Mpio keinen Preis für die ebenfalls erhältliche 64-MByte-Version nennen.


eye home zur Startseite
tom 08. Jun 2003

Hallo, sagt mal Ihr FD100-Besitzer, wie ist eigentlich der Radioempfang. Ich habe einen...

tom 08. Jun 2003

Hallo, sagt mal Ihr FD100-Besitzer, wie ist eigentlich der Radioempfang. Ich habe einen...

JOJODAT 11. Mai 2003

HI ! Leute wenn ihr die Dinger wirklich billig bekommen wollt geht mal auf ne...

A-WAX 07. Mai 2003

Yo, hab mir den MPIO FL 100 vor ein paar tagen geholt. die 128er variante für 199,-.das...

Gismo 07. Mai 2003

Hallo? Weiss jemand, ob der FD100 (und der FL100) auch VBR-mp3 abspielen kann? Gibt es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  3. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein GmbH, Kamp-Lintfort
  4. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. 5€
  3. 149,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Zielgruppe?

    Dwalinn | 13:19

  2. Re: WLAN als Lösung?

    xxsblack | 13:16

  3. Re: Den gefälschten Pass mit dem bloßen Auge erkennen

    bombinho | 13:11

  4. Re: Habe noch nie verstanden...

    sofries | 13:08

  5. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    Vögelchen | 13:07


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel