Abo
  • Services:

Anti-Spam-Freeware für MS Exchange Server

Abgleich eingehender Post mit Blacklists wie ORDB und Spamhaus

Das Softwarehaus GFI hat die Veröffentlichung einer speziellen Freeware-Version von GFI MailEssentials for Exchange/SMTP 8 bekannt gegeben. Mit der kostenfreien Software und ihrer DNS Blacklist-Unterstützung können eingehende E-Mails bereits auf Server-Ebene als Spam klassifiziert werden. Erst nach dieser Überprüfung wird die elektronische Post an die Benutzer weitergeleitet.

Artikel veröffentlicht am ,

DNS Blacklists sind Datenbanken, in denen bekannte Spammer verzeichnet sind. Mit Hilfe dieser Quellen können Administratoren überprüfen, ob der Absender-Server als vertrauenswürdig eingestuft wird oder bereits durch das Verschicken unerwünschter Spam-Nachrichten aufgefallen ist. GFI MailEssentials 8 unterstützt die DNS Blacklists ORDB (http://www.ordb.org) und Spamhaus (http://www.spamhaus.org).

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg

Die ORDB-Datenbank wird von ORDB.org unterhalten, einer Non-Profit-Organisation, die IP-Adressen bekannter offener SMTP-Relays verwaltet. Diese Relays werden oftmals für den Versand unerwünschter Massen-Mails missbraucht. Systemadministratoren können auf die Relay-Liste zugreifen und den E-Mail-Austausch mit den darin verzeichneten Servern zulassen oder verweigern. Die Spamhaus Block List (SBL) ist eine kostenfreie, DNS-gestützte Echtzeit-Datenbank, die Adressen bekannter Spammer, Spam-Gruppen und -Diensten enthält.

Zudem können Administratoren mit der Freeware-Version eigene Blacklists erstellen und Mail-Adressen durch das patentierte Whitelist-Tool automatisch verwalten lassen.

Nach der Installation von GFI MailEssentials 8 auf dem Exchange-Server-2000-System werden die Adressen sämtlicher eingehender E-Mails über ausgewählte Blacklists überprüft. Hierfür ist keine zusätzliche Konfiguration des Mail-Systems notwendig. Bei jeder eingehenden Nachricht wird die IP-Adresse des Absender-Servers ähnlich wie bei einer DNS-Abfrage mit den in der Liste verzeichneten Einträgen verglichen. Ist der Absender-Server in der Blacklist enthalten, wird die E-Mail als Spam gekennzeichnet und kann an ein öffentliches Verzeichnis weitergeleitet werden. GFI MailEssentials unterstützt Exchange-5.5-, Lotus-Notes- und SMTP-Mail-Server.

Mit der speziellen Freeware-Version von GFI MailEssentials 8 steht auch ein Tool zur automatischen Whitelist-Verwaltung zur Verfügung. Vertrauenswürdige Adressen, z. B. von Geschäftspartnern, werden der Whitelist ohne Administrator-Eingriff automatisch hinzugefügt. E-Mails von diesen Absendern werden nicht durch den Spam-Filter geleitet, so dass man die Anzahl von Fehlalarmen reduzieren kann.

Mit der kostenfreien Version kann ein weiteres Feature genutzt werden, das Exchange-Administratoren bei der Abwehr von Spam unterstützt: Zusätzlich zu den bekannten Blacklists lassen sich auch individuelle lokale Listen nicht vertrauenswürdiger Absender und Domänen erstellen, deren E-Mails automatisch blockiert werden.

Die Freeware-Version steht ab sofort zum Download (3 MByte) bereit unter http://www.gfisoftware.de/de/mes.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 43,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. DOOM für 6,99€ und Civilization VI - Digital Deluxe Edition für 25,99€)
  3. (heute OK. OPK 1000 Partybox mit LED-Show für 99€)
  4. (heute u. a. AZZA Chroma 410A für 69,90€ + Versand)

Der echte... 07. Mär 2003

hatte ich schon gelesen (war noch mit Abmahnungen beschäftigt :o) ) ist aber doch ein...

Uwe Betz 06. Mär 2003

Also Günni! Weiterlesen :-) Verfügbarkeit Die spezielle Freeware steht ab sofort als...

Der echte... 06. Mär 2003

so, und hier die Details. Die GFI-ler sprechen von Freeware, aber das bekommt man: GFI...

Der echte... 06. Mär 2003

Hei Leute, laut Webseite ("Download") ist das keine Freeware, sondern nur eine...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /