Abo
  • Services:

Google: Kontextbezogene Textwerbung auf anderen Websites

Werbevermarktung über den Suchmaschinen-Rand hinaus

Google hat in den USA angefangen, ein eigenes Netzwerk für Onlinewerbung aufzubauen. Dazu werden kontextsensitive Werbeblöcke als Textanzeige auf den teilnehmenden Websites eingeblendet.

Artikel veröffentlicht am ,

Das unter dem Namen Google Content-Targeted Advertising gestartete Programm nutzt das Google-Adwords-System, um abhängig vom Inhalt der jeweils ausgewählten Webseiten auf der Website dann passende Werbung einzublenden. Natürlich muss diese Website an das Content-Targeted Advertisung System angebunden sein.

Stellenmarkt
  1. SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Raum München

Teilnehmende Websites sind unter anderem HowStuffWorks, Knight Ridder Digital, BURST! Media, Weather Underground und die Google Groups, ein Usenet-Archiv und Webinterface, das Google betreibt. Zudem werden Textanzeigen, die das Format von Bannern haben, auch auf den Blogger-Sites angezeigt, deren Technik Google nun durch den Kauf von Pyra Labs besitzt.

Zurzeit können nur Werbetreibende in englischsprachigen Ländern teilnehmen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. ab je 2,49€ kaufen
  4. 4,25€

vc 06. Mär 2003

wo denn da genau ? bin ich blind ?

MaX 06. Mär 2003

Ich hab's gerade zum ersten Mal "live" bei http://freshmeat.net/ gesehen.


Folgen Sie uns
       


Android 9 - Test

Wir haben das neue Android 9 getestet.

Android 9 - Test Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /