Abo
  • Services:

Test: Radeon 9800 Pro - Schneller Radeon-9700-Pro-Nachfolger

ATI stellt Radeon 9800, 9600 und 9200 vor

ATI hat gleich drei neue Grafikprozessor-Serien mit den Bezeichnungen "Radeon 9200", "Radeon 9600" und "Radeon 9800" angekündigt, die ihre Vorgänger über kurz oder lang ablösen sollen. Golem.de konnte bereits eine Grafikkarte mit Radeon-9800-Pro-Grafikprozessor testen, mit dem ATI den Konkurrenten GeForceFX 5800 Ultra übertrumpfen will.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Nachfolger für die Radeon-9000-Serie im Low-End-Bereich sollen ab April 2003 die Radeon 9200 und die Radeon 9200 Pro erscheinen. Im Gegensatz zum Vorgänger sollen beide höher getaktet sein und - wie ihre großen Geschwister - AGP 8X unterstützen. Die Radeon 9200 wird passiv kühlbar sein. Die Radeon 9200 Pro hingegen nicht, dafür soll diese aber bis zu 30 Prozent schneller als Nvidias GeForce4 MX440 AGP 8X sein. Auch die Radeon-9200er-Serie wird DirectX-8.1-Effekte unterstützen, hier gibt es keinen Unterschied zur Radeon-9000-Serie. Preislich sollen Radeon-9200-Grafikkarten mit 64 oder 128 MByte DDR-SDRAM zwischen 92,- und 150,- Euro liegen, während die Preise für Radeon-9200-Pro-Grafikkarten mit 128 MByte DDR-SDRAM zwischen 150,- und 173,- Euro liegen werden. Während die Radeon-9200-Pro-Karten von Hause aus einen VGA-, DVI- und TV-Ausgang bieten, fehlt den Radeon-9200-Grafikkarten der DVI-Ausgang.

Radeon 9200 - Optimierte Radeon 9000 mit höheren Taktraten
Radeon 9200 - Optimierte Radeon 9000 mit höheren Taktraten

Für den Mainstream-Markt gedacht sind die neuen Radeon-9600-Produkte, die ebenfalls ab April 2003 auf ersten Grafikkarten zu finden sein sollen. Radeon 9600 und Radeon 9600 Pro werden ihre Vorgänger Radeon 9500 und Radeon 9500 Pro langsam ablösen. Als erste Desktop-Grafikprozessoren von ATI sind die Radeon-9600-Produkte in 0,13 Mikron gefertigt und erreichen dadurch höhere Taktraten bei niedrigeren Preisen. Im Gegensatz zu den erweiterten Shader- und Kantenglättungs-Funktionen der später weiter unten im Text beschriebenen Radeon-9800-Chips verfügen die Radeon-9600-Chips nur über vier anstelle von acht Pixel-Pipelines, zwei anstelle von vier Vertex-Shadern und 128 anstelle von 256 Bit Speicherbandbreite.

Der Unterschied zwischen Radeon 9700 (Pro) und Radeon 9500 (Pro) ist ähnlich, allerdings verfügen hier alle Chips über vier Vertex-Shader. In sehr Vertex-Shader-lastiger Software - laut ATI primär in synthetischen Benchmarks - wird es also Fälle geben, in denen eine Radeon 9600 (325 MHz Chip/200 MHz DDR-SDRAM) einer Radeon 9500 (275/225 MHz) bzw. eine Radeon 9600 Pro (400/300 MHz) einer Radeon 9500 Pro (275/225 MHz) trotz höherer Taktrate und Optimierungen unterlegen ist. Zwischen Radeon 9600 und 9600 Pro gibt es - anders als bei Radeon 9500/9500 Pro - nur Unterschiede in der Taktrate. Chips der Radeon-9600-Serie sind übrigens nicht baugleich mit Chips der Radeon-9800-Serie, ein Aufrüsten per Software- oder Löttricks soll damit laut ATI nicht mehr möglich sein.

Test: Radeon 9800 Pro - Schneller Radeon-9700-Pro-Nachfolger 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. 39€ (Bestpreis!)
  3. 69€ (Bestpreis!)
  4. 56,99€ (Bestpreis!)

scorpion 02. Jun 2003

ehhmm ja , ich habe mich weiter oben schon mal gemeldet . doch hier unten wirds noch...

scorpion 02. Jun 2003

so hallo erstmal , ich habe eben voller interesse - und bitte verzeiht mir meine...

chojin 16. Mai 2003

hoho :-P hier gibt's nen interessantes Skript zu Video der FU-Berlin:

pyrdacor 16. Mai 2003

tja, das ist sozusagen "ansichtssache". haha. pyrdacor

Suchen hilft 15. Mai 2003

Such gefälligst in diesem Forum danach.. das wurde wirklich hinreichend erklährt..


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /