• IT-Karriere:
  • Services:

Test: Radeon 9800 Pro - Schneller Radeon-9700-Pro-Nachfolger

Radeon-9600-Grafikkarten mit 64 oder 128 MByte DDR-SDRAM sollen ab April für 173,- bis 196,- Euro verfügbar sein. Radeon-9600-Pro-Grafikkarten kommen im gleichen Zeitraum mit 128 MByte DDR-SDRAM für 196,- bis 231,- Euro auf den Markt. Geboten wird jeweils ein VGA-, DVI- und TV-Ausgang. Wie bei der Radeon 9200 soll bei der 9600 auch eine einfachere passive Kühlung möglich sein, was für die Pro-Version nicht gilt.

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf

Auch wenn die Low-End- und Mainstream-Grafikkarten mit Abstand häufiger verkauft werden als die High-End-Consumer-Grafikkarten, ist dennoch die Radeon-9800-Serie als Nachfolger für die Radeon-9700/9700-Pro-Grafikprozessoren die spannendste Neuerung von ATI, will man doch damit Nvidias GeForceFX-Features übertrumpfen. Die Radeon-9800-Serie beruht auf einem verbesserten Radeon-9700-Design und wird weiterhin in 0,15 Mikron gefertigt.

Radeon 9600 (in diesem Fall eine Pro) - Nachfolgerin der Radeon-9500-Serie
Radeon 9600 (in diesem Fall eine Pro) - Nachfolgerin der Radeon-9500-Serie

Mit beschleunigten und erweiterten Pixel-Shadern, als "Smartshader 2.1" (Radeon 9700: Smartshader 2.0) bezeichnet, will ATI seinem Konkurrenten Nvidia eines der wichtigsten Marketing-Argumente nehmen. Ritt Nvidia bisher darauf herum, dass die GeForceFX-Architektur Fragment-Shader (Pixel-Shader-Programme) mit bis zu 1.024 Pixel-Shader-Instruktionen pro Pixel verarbeiten kann, während die Radeon-9700-Architektur "nur" maximal 160 Instruktionen schaffte, hat ATI die Limitierung mit dem Radeon 9800 komplett aufgehoben. Dank des neuen "F-Buffers" sollen Fragment-Shader in theoretisch beliebiger Länge - begrenzt nur durch den Grafikkartenspeicher - abgearbeitet werden können. Allerdings ist dies mehr für die Grafik- und Filmproduktion als für Konsumenten von Bedeutung, was selbst Nvidia bei seinen 1.024 möglichen Instruktionen zugibt.

Laut ATI sind bisher Pixel-Shader-Programme mit über 50 Instruktionen von aktueller Hardware - ob sie nun von ATI oder Nvidia stammt - kaum in Echtzeit zu bewältigen. Zum Vergleich: Aktuell nutzen Spiele-Entwickler ATI zufolge Fragment-Shader mit 15 bis 20 und höchstens einmal mit 30 Instruktionen. Die Filmindustrie benötigt schätzungsweise eher 3.000 bis 4.000 Instruktionen, was dann etwa einem Bild pro 2 bis 3 Sekunden Renderzeit entsprechen dürfte - für hochqualitative Previews von Filmeffekten grandios, für Spiele allerdings nicht geeignet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: Radeon 9800 Pro - Schneller Radeon-9700-Pro-NachfolgerTest: Radeon 9800 Pro - Schneller Radeon-9700-Pro-Nachfolger 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Mario 3D World + Bowser's Fury + Amiibo-Doppelpack Katzen-Mario/Katzen-Peach für 64...
  2. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...
  3. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz + LG Velvet Smartphone für 1.799€, 2x Sandisk Extreme...

scorpion 02. Jun 2003

ehhmm ja , ich habe mich weiter oben schon mal gemeldet . doch hier unten wirds noch...

scorpion 02. Jun 2003

so hallo erstmal , ich habe eben voller interesse - und bitte verzeiht mir meine...

chojin 16. Mai 2003

hoho :-P hier gibt's nen interessantes Skript zu Video der FU-Berlin:

pyrdacor 16. Mai 2003

tja, das ist sozusagen "ansichtssache". haha. pyrdacor

Suchen hilft 15. Mai 2003

Such gefälligst in diesem Forum danach.. das wurde wirklich hinreichend erklährt..


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /