Abo
  • Services:

Cisco: Switch für Werkhallen und Produktionsumgebungen

Cisco stellt Industrial-Ethernet-Gerät vor

Cisco Systems stellt mit der Cisco-Catalyst-2955er-Serie einen robusten Switch für den Einsatz in rauen Betriebsumgebungen wie Werkhallen vor. Das Gerät ist ein kompakter 12-Port-LAN-Switch, der Fast-Ethernet- und Gigabit-Ethernet-Konnektivität mit Sicherheitsdiensten und Quality of Service (QoS) verbindet.

Artikel veröffentlicht am ,

Cisco will damit nach eigenen Angaben die Vorteile einer standardisierten Ethernet-Infrastruktur in die Werkhallen und Fertigungsstraßen bringen und gibt als Verkaufsargument Produktivitätssteigerungen und eine Verbesserung des Informationsflusses an.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Leipzig, München
  2. Bosch-Gruppe, Abstatt

Zu den Switching-Diensten gehören Sicherheitsfunktionen wie Zugangskontrolle zu Automations-Netzwerken, hohe Verfügbarkeit durch redundante Stromversorgung, Netzwerk-Performance-Monitoring, einfacher Austausch von Ausrüstung und Multicast-Traffic-Management sowie Quality-of-Service-Funktionalität für die festgelegte Performance von wichtigem Netzwerkverkehr.

Mit kompakten Abmessungen, passiver Kühlung und Relay Output Signalling ist die Catalyst-2955-Serie auf raue Betriebsumgebungen ausgelegt. Das Gerät arbeitet bei Temperaturen zwischen -40 und 60 Grad Celsius, auch in Umgebungen mit extremer Vibration und Schockimpulsen. Durch die geringe Größe soll der Switch in Industrieanlagen und Schaltkästen passen.

Das Produkt ist mit dem Cisco IOS (Internetworking Operating System) ausgestattet. Damit wird ein Einsatz mit anderen Cisco-Lösungen wie beispielsweise drahtlosen Netzwerken in den Werkhallen möglich. Intelligente Switching-Dienste werden vom I/O- oder Monitoring-Gerät zum Kern des Netzwerks und durch das WAN (Wide Area Network) erweitert. Der Switch kann mit der Embedded-Cluster-Management-Suite-Software (CMS) verwaltet werden. Für die Verwaltung größerer Installationen unterstützt die Catalyst-2955er-Serie SNMP-basierende (Simple Network Management Protocol) Netzwerk-Management-Plattformen wie Cisco Works.

Die Cisco-Catalyst-2955er-Serie ist in Deutschland ab März ab 2.100,- US-Dollar verfügbar. Euro-Preise gab Cisco nicht an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,40€
  2. 4,00€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Pubg Global Invitational 2018 - Report von Golem.de

20 Teams, jeweils vier Spieler, fünf Tage und zwei Millionen US-Dollar Preisgeld: Das Pubg Global Invitational 2018 in Berlin hat E-Sport auf höchstem Niveau geboten. Golem.de hat mit dem Veranstalter und mit Zuschauern gesprochen.

Pubg Global Invitational 2018 - Report von Golem.de Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    •  /