Abo
  • Services:

Kommt Apple mit eigenem Online-Musikdienst?

MacOS- und iPod-User bald mit eigener Pay-per-Download-Börse?

Nach Informationen der Los Angeles Times plant Apple einen eigenen Online-Musikdienst mit den Major-Musiklabels. Der Dienst solle in die MacOS-X-iTunes-Software integriert werden und auch mit dem iPod zusammenarbeiten können. Für die Songs soll auf einer Pro-Stück-Basis bezahlt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Informationen der Zeitung soll Steve Jobs die Deals mit den fünf Musik-Labels Sony Music, Universal Music, Warner Music, Bertelsmann BMG und EMI ausgehandelt haben. Sony soll sich allerdings noch sperren, schreibt die Zeitung unter Hinweis auf das angebliche Feature, die heruntergeladenen Songs auch auf CD brennen zu können. Der Dienst wird wohl nicht auf MP3, sondern auf AAC-Codes aufbauen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die Integration in iTunes hat allerdings auch zur Folge, dass Windows-User oder gar Anwender anderer Betriebssysteme außen vor bleiben. Wie viel ein Song kosten soll und welche lizenzrechtlichen bzw. Kopierschutz-Hürden aufgebaut werden sollen ist noch unbekannt.

Spekuliert wird über einen ähnlichen oder niedrigeren Preis, wie der Konkurrenz Pressplay ihn offeriert: Eine Grundgebühr von 10 US-Dollar im Monat und ein Obolus von einem US-Dollar pro "brennfähigem" Song. Auch die Frage, ob das Angebot international angeboten wird, wurde in dem Artikel der Los Angeles Times nicht erörtert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)
  2. 129€ (Bestpreis!)

MichaelP 06. Mär 2003

Freut euch nicht zu früh, ich finde es auch gut, wenn es endlich einen legalen...

Juergen Kuehnel 05. Mär 2003

Stimme Angel insofern zu, als dass die Preise stimmen muessen. Und das Angebot: Nicht nur...

Angel 05. Mär 2003

Das halte ich für eine sehr gute Idee - wenn der Preis stimmt. Bei Pressplay darf man pro...

jemand 05. Mär 2003

Gemeint ist wohl AAC-Codecs (mit dem "c")


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /