• IT-Karriere:
  • Services:

Reutlinger 3D-Engine-Entwickler Vulpine am Ende?

Programmierer kaufte Vulpine-Vision-Quellcode

Zum 1. Februar 2003 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Vulpine GmbH eröffnet, bereits während des vorläufigen Insolvenzverfahrens wurde der Geschäftsbetrieb des Reutlinger 3D-Grafik-Engine-Entwicklers eingestellt. Im Bundesanzeiger vom 12. Februar 2003 wurden als Gründe für die Insolvenz Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung angegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum Insolvenzverwalter ernannt wurde der Stuttgarter Rechtsanwalt Wolfgang Hauser. Dessen Kanzlei gab gegenüber Golem.de an, dass einer der Programmierer den Quellcode der 3D-Engine Vulpine Vision erworben habe. Eine Nachfolgegesellschaft aus dem bereits veräußerten Bestand der Vulpine GmbH werde es nicht geben.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Dresden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Auf Nachfrage bei der insolventen Vulpine-Geschäftsführung, bestehend aus Felix Röken, Fabian Röken und Dag Frommhold, erklärte Letzterer gegenüber Golem.de: "Wir arbeiten derzeit an einer Lösung; weitere Informationen werden wir nach der GDC veröffentlichen." Die Games Developer Conference 2003, eine Fachkonferenz für Spieleentwickler, findet vom 4. bis zum 8. März im kalifornischen San Jose statt. Es scheint also noch Hoffnung für die 3D-Engine Vulpine Vision zu geben.

Neben seiner leistungsfähigen 3D-Engine Vulpine Vision machte Vulpine auch durch den OpenGL-Grafikbenchmark GLMark auf sich aufmerksam. Spiele mit der Engine sind bisher nicht erschienen, zumindest im voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2003 erscheinenden Erotik-Adventure Lula3D von CDV soll sie ihren Einsatz finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 799€ statt 934€ im Vergleich
  2. (Canon EOS 250D Spiegelreflexkamera, 24,1 Megapixel mit Objektiv 18-55 mm (7,7 cm Touchscreen...

Rolf Neumann 05. Mär 2003

Die waren sogar gleich um's Eck. Aber die gibt's schon länger nicht mehr, zumindest nicht...

Plex 05. Mär 2003

was issn eigentlich aus Rauser Entertainment geworden. Die waren doch auch im schäbischen...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 Ultra - Test

Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs Topmodell der Galaxy-S20-Reihe. Der südkoreanische Hersteller verbaut erstmals seinen 108-Megapixel-Kamerasensor - im Test haben wir uns aber mehr davon versprochen.

Samsung Galaxy S20 Ultra - Test Video aufrufen
Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

    •  /