• IT-Karriere:
  • Services:

Splinter-Cell-Team entwickelt neues Prince-of-Persia-Spiel

"Prince of Persia: The Sands of Time" soll Ende 2003 kommen

Laut Ubi Soft wird das Action-Adventure Prince of Persia bald mit "Prince of Persia: The Sands of Time" fortgesetzt werden. Die Entwicklung übernehmen Jordan Mechner, der Schöpfer von Prince of Persia, und Ubi Softs Produktionsstudio in Montreal, das Tom Clancy's Splinter Cell entwickelte.

Artikel veröffentlicht am ,

"Mit Prince of Persia: The Sands of Time, bündeln Ubi Soft und Jordan Mechner ihr Know-how und Können und hauchen dem Genre Action/Adventure neues Leben ein. Sie erschaffen gemeinsam die vielfältigsten Charaktere, packende Action und einen Plot, der mehr Windungen, Haken und Holzwege aufweist als das exotische, raffiniert konstruierte Schloss im Spiel", verspricht Serge Hascoët von Ubi Soft.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Sulz am Neckar
  2. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte

Das Action-Adventure Prince of Persia konnte bereits in den 90er-Jahren mit naturgetreuen Charakter-Animationen, verbunden mit einer Hintergrundgeschichte, aufwarten. 2001 erwarb Ubi Soft die Rechte an der Marke. Die ersten drei Spiele der Serie sollen insgesamt mehr als 3 Millionen Mal verkauft worden sein.

Das nun angekündigte "Prince of Persia: The Sands of Time" spielt vor der Kulisse einer exotisch-geheimnisvollen Welt aus persischer Architektur, Fauna und Trachten. Nachdem sein Vater den Palast des Maharadschas eingenommen hat, benutzt der Prinz - getäuscht von einem hinterhältigen Wesir - einen magischen Dolch und setzt damit die gefährlichen Sands of Time frei, die bis dahin in einer reich verzierten Sanduhr schlummerten. Mit Hilfe einer schönen, geheimnisvollen und möglicherweise nicht ganz vertrauenswürdigen Verbündeten schlüpfen die Spieler laut Ubi Soft in die Rolle des Prinzen und müssen versuchen, die Sands of Time wieder einzufangen und so den Frieden im Land wieder herzustellen.

Ab dem 4. Quartal 2003 wird "Prince of Persia: The Sands of Time" für alle Plattformen erscheinen, verspricht Ubi Soft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  2. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...
  3. 899,00€ (Bestpreis!)
  4. 99,99€

Fefe1992 07. Jul 2005

Kann mir jemand sagen, wo ich das alte Prince of Persia (Dos Version) downloaden kann...

Fefe1992 07. Jul 2005

Kann mir jemand sagen, wo ich das alte Prince of Persia (Dos Version) downloaden kann...

KillaErnie 25. Jun 2003

Ich denke der erste Teil von Prince of Persia kann nie getopt werden. Denn richtigen...

chojin 12. Mär 2003

Was unterschied die Apple-Version? Ich hatte seinerzeit nen 286 mit sagenhaften 16 MHz... :)

Florian 12. Mär 2003

Ich bin der Ansicht, dass die Zeit für Prince of Persia abgelaufen ist und jetzt stürzen...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /