Abo
  • Services:

Kodak EasyShare LS633: Digitalkamera mit OLED-Display

3-Megapixel-Auflösung und Schneider-Kreuznach-Zoom-Objektiv

Die Kodak-EasyShare-LS633-Zoom-Kamera weist eine Auflösung von 3 Megapixel auf und ist mit einem Schneider-Kreuznach-Variogon-Objektiv mit einem Brennweitenbereich von 37 - 111 mm (entspricht Kleinbild) bei F 2,7-5,2 ausgestattet. Zu dem optischen 3fach-Zoom kann ein digitales 3,3fach-Zoom hinzugeschaltet werden. Zur Bildkontrolle wurde erstmals ein OLED-Display verbaut.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Display basiert auf der von Kodak patentierten und lizenzierten OLED-Technologie (Organic Light Emitting Diode) und ist mit seiner Bilddiagonalen von 2,2 Zoll (ca. 5,58 cm) für Digitalkameras recht groß. Es soll besonders leuchtstark und kontrastreich sein. Selbst bei einem schwierigen Betrachtungswinkel (bis zu 165 Grad) soll man das Display nutzen können. Kodak EasyShare LS633 Front
Kodak EasyShare LS633 Front
Weitere Ausstattungsmerkmale sind ein Mehrzonen-Autofokus mit AF-Hilfslicht, Motiv-Programme für typische Aufnahmesituationen (Sport-, Landschafts-, Nacht- und Nahaufnahme) sowie die Möglichkeit, Videos mit Ton aufzuzeichnen. Das Objektiv erlaubt Nahaufnahmen ab 0,6 m und die Verschlusszeiten rangieren zwischen 4 und einer 1/1400 Sekunde.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit, Bonn, Nürnberg, München
  2. MailStore Software GmbH, Viersen bei Düsseldorf

Im Lieferumfang enthalten sind ein USB-1.1- und Video-Kabel für den Anschluss an den TV, ein Lithium-Ionen-Akku mit entsprechendem Aufladegerät sowie die Kodak-EasyShare-Software für die Bildübertragung und Bildbearbeitung für PC und Mac). Weiterhin enthält die Kodak LS633 Zoom einen internen Bildspeicher von 16 MB und einen Erweiterungssteckplatz für optional erhältliche MultiMedia-Speicherkarten.

Kodak EasyShare LS633 Rückseite
Kodak EasyShare LS633 Rückseite
OLED-Displays bestehen aus organischen Schichten, die - unter Spannung gesetzt - selbst leuchten. Hintergrundbeleuchtungen wie bei LCD-Displays sind nicht nötig. In der Praxis können somit wesentlich leistungsfähigere Bildschirme mit hoher Leuchtkraft produziert werden. OLED-Displays wiegen nur die Hälfte eines gleich großen Standard-LCD-Bildschirms und sollen stromsparender und widerstandsfähiger sein als ihre TFT-Konkurrenz.

Anfang 2002 haben Kodak und Sanyo ein Joint Venture, die SK Display Corporation, zur Herstellung von OLED-Displays gegründet. Die Farbdisplays sollen bei Digitalkameras, Handhelds und tragbaren Unterhaltungselektronik-Geräten Verwendung finden.

Die Kodak EasyShare LS633 soll ab April 2003 verfügbar sein und 450,- Euro kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /