Abo
  • Services:

Pentax mit kleiner digitaler Spiegelreflexkamera

"Pentax *ist D" soll kleinste digitale SLR-Kamera mit Wechseloptik sein

Pentax will seine neue digitale Spiegelreflexkamera "Pentax *ist D" als prototypisches Schaustück erstmals auf der CeBIT 2003 in Europa vorstellen. Mit den Abmessungen von 129 mm (B) x 95 mm (H) x 60 mm (T) und einem Gewicht von 510 Gramm (ohne Batterien) soll sie nach Angaben des Herstellers die derzeit kleinste und leichteste SLR-Digitalkamera mit Wechseloptik sein. Die Auflösung des CCD beträgt 6,1 Megapixel. Das CCD hat eine Größe von 15,7 x 23,5 mm.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kamera verfügt über ein 11-Punkt-AF-System und eine Mehrfeldmessung über 16 Bereiche mit Umstellmöglichkeit auf Spotmessung und mittenbetonte Messung. Durch zwei getrennte Einstellräder für Zeit und Blende wird die Arbeit mit der Kamera erleichtert. Dazu kommt ein spezieller Prismensucher, der ein Sucherbild von 95 Prozent bei einer 0,95fachen Vergrößerung darstellt.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin
  2. HB Technologies AG, Tübingen

Die Kamera verfügt über einen Hochgeschwindigkeitsverschluss mit 1/4000 Sekunde und Blitzsynchronisation mit 1/150 Sekunde sowie eine Serienschaltung für 2,7 Bilder pro Sekunde.

Pentax *ist D
Pentax *ist D

Rückwärtig ist ein 1,8-Zoll-LCD mit einer Auflösung von 118.000 Pixeln angebracht, das zum Beispiel über eine maximal 12fache Vergrößerung des Bildes oder über eine Thumbnail-Ansicht mit neun Bildern gleichzeitig verfügt. Der Benutzer kann zudem wählen, ob die Bilder in JPEG, TIFF oder als RAW-Daten gespeichert werden sollen.

Die Kamera ist mit zahlreichen Objektiven kompatibel. Hierbei hat der Benutzer nicht nur die Auswahl aus den aktuellen Objektiven der FA- und FA-J-Serie, sondern kann auch K-, KA-, KAF- und KAF2-Gewindeobjektive sowie Objektive aus den Serien 645 und 67 nutzen. Für die beiden Letzteren sind Adapter erforderlich.

Eigens für die Pentax *ist D entwickelt wurde das Weitwinkel-Objektiv SMC Pentax-FA J Zoom 18-35 mm F4-5,6 AL. Es besteht aus zwölf Elementen in zehn Gruppen und verfügt über eine Brennweite entsprechend 25-54 mm im Kleinbildformat.

Die Kamera ist vorbereitet für Hitachi MicroDrives sowie für CompactFlash Typ I/II. Die Kamera kann mit Lithiumbatterien (2x CR-V3) betrieben werden, arbeitet aber genauso mit AA-Batterien oder Akkus. Leider verfügt die Kamera nur über einen USB-1.1-Anschluss zur direkten Bildübertragung an den PC.

Die Markteinführung ist für Juli 2003 geplant. Ein Preis wurde explizit noch nicht bekannt gegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 35,99€
  3. 47,67€ (Bestpreis!)
  4. (-73%) 7,99€

Koblinger Josef 14. Jun 2003

Ihre Aussage die Kamera ist zu teuer kann wohl nicht stimmen, da es noch keinen Preis...

Nicole Z. 14. Jun 2003

Hallo.., die *ist D* entwickelt sich in meinem Hirn bereits mehr und mehr zu meiner...

FORGE 25. Mär 2003

von dpreview.com: http://www.dpreview.com/news/0303/03030304istdinhand.asp Wirklich ne...

chojin 04. Mär 2003

Woher weißt du denn den Preis? ;) Aber wahrscheinlich wirst du wohl Recht behalten...

rossi 04. Mär 2003

Geiles Teil aber leider zu teuer!


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live)

Der große Start von Battle for Azeroth inklusive seiner Einführungsquest führt uns zu König Anduin nach Dalaran und Lordaeron (episch!). Um Mitternacht starteten wir problemlos in Silithus.

World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

    •  /