• IT-Karriere:
  • Services:

Olympus mit vier teils zoomstarken neuen Digitalkameras

Camedia C-150, C-350, C-740 und C-750

Olympus hat gleich vier neue Digitalkameras angekündigt. Zu den Neuheiten zählen die beiden 2- und 3-Megapixel-Kameras Camedia C-150 und C-350, die eher im niedrigeren Preissegment angesiedelt sind und die mit riesigen Brennweiten ausgestatteten Modelle C-740 mit 3 und C-760 mit 4 Megapixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Das kompakte 2-Megapixel-Autofokus-Modell C- 150 hat ein 38-mm-Autofokus-Objektiv (bezogen auf die Werte einer 35-mm-Kamera) mit f2,8. Das Objektiv besteht aus vier Elementen in fünf Gruppen und zwei asphärischen Linsen.

Das 1,8-Zoll-LC-Display mit 61.000 Pixeln dient der Motiv- und Kamerakontrolle. Als Speichermedium wird die xD Picture Card genutzt. Dazu kommt noch eine USB-1.1-Schnittstelle. Die Kamera bringt automatische Voreinstelloptionen für Belichtung, Schärfe, Empfindlichkeit und Weißabgleich sowie ein Blitzsystem mit. Zur Belichtungsmessung gibt es nur eine mittenbetone Spotmessung.

Olympus Camedia C-150
Olympus Camedia C-150

Neben einer Panorama- sowie der "2 in 1"-Funktion ("Montage" zweier Halbbilder) bietet die Kamera auch die Möglichkeit zur Aufnahme kurzer Videosequenzen im QuickTime-Format. Wer möchte, kann zudem seine Farbbilder in Schwarz-Weiß- oder Sepia-Aufnahmen umwandeln. Für die Präsentation der Bilder auf dem Fernseher werden hochformatige Aufnahmen mit der Bildrotationsfunktion in die richtige Position gebracht.

Da die Kamera die Standards EXIF 2.2 und PIM II unterstützt, sollen die gespeicherten Zusatzinformationen mit entsprechend kompatiblen Druckern verbesserte Ausdrucke ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg

Die Camedia C-150 wird mit zwei AA-Batterien oder Akkus betrieben, misst 62 (H) x 112 (B) x 40 (T) mm und wiegt 166 Gramm. Die Markteinführung ist für Mai 2003 geplant. Ein Preis wurde noch nicht mitgeteilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Olympus mit vier teils zoomstarken neuen Digitalkameras 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

Klaus_Probe 27. Apr 2003

hallo! nix neues? lesen bildet, also bitte bei olympus nachsehen! aber wenn ein 2,x fach...

McFly 25. Mär 2003

nix weiter als die C220 und die C-300 mit nem anderen Speicherkarteninterface - alles...

Marty 04. Mär 2003

Hallo, sehr interessant, aber wieviel sollen die Cams denn kosten? Gruß Martin


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

    •  /