Abo
  • Services:

The Hobbit - Neues Tolkien-Spiel im Zelda-Look

Action-Adventure für alle Next-Generation-Konsolen

Sowohl Electronic Arts als auch Vivendi Universal haben bereits Spiele basierend auf der Herr-der-Ringe-Lizenz veröffentlicht, mit "The Hobbit" kommt noch in diesem Jahr bereits der nächste in Mittelerde angesiedelte Vivendi-Titel. Das Spiel wird derzeit von Inevitable Entertainment entwickelt und soll für alle Next-Generation-Konsolen erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Bei dem Spiel handelt es sich um ein Third-Person-Action-Adventure, das auf Grund der Hauptfigur und des leicht kindlichen Looks stark an den Nintendo-Titel Zelda erinnert. Man steuert, basierend auf den Geschehnissen von J.R.R. Tolkiens Roman "Der Hobbit", den Charakter Bilbo Beutlin, der sich von Mittelerde aus auf den Weg zum "Einsamen Berg" macht.

Stellenmarkt
  1. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart

Screenshot #2
Screenshot #2
Unterwegs trifft man dabei auf einige, Tolkien-Fans wohl bekannte, Charaktere wie Gandalf, Gollum und Thorin. Fünf verschiedene Charakter-Werte, die sich im Spiel aufbessern lassen, entscheiden über das eigene Geschick im Kampf und verleihen dem Action-Adventure ein paar Rollenspiel-Elemente.

Das Spiel soll noch in diesem Jahr für Gamecube, Xbox und PlayStation 2 erscheinen. Die gezeigten Screenshots stammen von der Gamecube-Version.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Bibabuzzelmann 06. Mär 2005

Ohh ist der goldisch *g

wpaulsf 06. Mär 2005

hallo. hoffe jemand kann mir helfen. bin schon seit tagen im wasserraum und habe keine...

isabella 12. Mai 2004

r

NGC 04. Mär 2003

1. Das heisst hier in Deutschland: KINDERGARTEN 2. Warum soll das Spiel eine andere...

NightFlyer 04. Mär 2003

Naja wenn es sich an des buch "Der Hobbit" anlehnt passt es doch, is ja schliesslich ein...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
    Athlon 200GE im Test
    Celeron und Pentium abgehängt

    Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
    2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
    3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

      •  /