• IT-Karriere:
  • Services:

Test: Action Replay und Freeloader für GameCube

Cheaten und Import-Spiele zocken auf Nintendos Konsole

Der Name Action Replay genießt seit Jahrzehnten einen guten Ruf unter Spielern - schon zu Amiga-Zeiten wusste man die Möglichkeit zu schätzen, Spielprobleme durch Cheats wie unendliche Leben und unbegrenzte Feuerkraft zu lösen. Die Action-Replay-Variante für Nintendos GameCube wartet aber nicht nur mit zahlreichen Tricks und Hilfe zu einer Vielzahl von Spielen auf, sondern ermöglicht auch das Zocken von Importspielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Action Replay ist eine Hard- und Software-Lösung - neben einer Disc gehört auch eine Karte zum Lieferumfang, die prinzipiell an eine GameCube-Memory-Card erinnert und auch in den zweiten Memory-Card-Slot gesteckt wird. Hat man die Karte eingesteckt und die Disc geladen, kann man aus dem Menü auswählen, ob man sich die Action-Replay-Codes anschauen will oder den Freeloader nutzen möchte, mit dem sich Import-Spiele nutzen lassen. Unter dem Punkt Optionen kann man die standardmäßig auf Englisch eingestellte Menü-Sprache auch auf "Deutsch" setzen.

Der Menü-Screen
Der Menü-Screen


Wählt man den Punkt Freeloader aus, wird man aufgefordert, die Action-Replay-Disc zu entnehmen und stattdessen eine Spiele-Disc einzulegen - so kann man mit einer PAL-Konsole nun auch japanische und amerikanische Titel zocken. Voraussetzung ist allerdings, dass der eigene Fernseher sowohl PAL- als auch NTSC unterstützt. Bei unserem Test funktionierte der Freeloader problemlos - auf der PAL-Konsole ließen sich problemlos japanische und amerikanische Spiele starten, ein japanischer GameCube schluckte plötzlich auch amerikanische Spiele ohne Murren. Allerdings muss jedes Mal dieselbe Prozedur wiederholt werden - ein Import-Spiel kann auch später nicht gestartet werden, ohne dass man zuvor den Freeloader eingelegt hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Test: Action Replay und Freeloader für GameCube 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  2. 29,99€ (Bestpreise mit Saturn & Media Markt)
  3. (u. a. Die Unglaublichen 2 für 8,49€ (Blu-ray), Oben für 10,69€ (Blu-ray), Alice im...

X-Mess 21. Mai 2003

ist das action replay pal auch kompatibel zum amerikanischen Gamecube. Ich habe den...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus
  2. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  3. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
Autorennen
Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Sport Die Formel 1 geht online weiter
  2. Lvl Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
  3. E-Sport Gran-Turismo-Champion gewinnt auch echte Rennserie

    •  /